Die Salzburger treffen zum Auftakt in der Champions League auf den finnischen Klub JYP Jyväskylä.

© APA/EXPA/JFK

Eishockey
08/22/2014

Hohe Ziele im hohen Norden

Der EC Red Bull Salzburg startet ins europäische Abenteuer.

Die Salzburger werden zu Vielfliegern: Zunächst 1793 km (Luftlinie) ins finnische Jyväskyla, dann 812 km ins schwedische Jönköping. Werden es zum Auftakt der Champions League mehr als nur leere Kilometer sein?

Headcoach Daniel Ratushny spricht über den heutigen Gegner JYP Jyväskylä (17.30 Uhr MESZ, live in laola1.tv) in höchsten Tönen. "Eine offensiv ausgerichtete Mannschaft mit Spielern, die hervorragende technische Fähigkeiten besitzen. Das wird sicher eine große Herausforderung."

Jyväskylä, 2009 Meister, 2013 Gewinner der European Trophy 2013 und heuer ins Viertelfinale der nationalen Meisterschaft gekommen, stützt sich hauptsächlich auf einheimische Spieler. Star ist jedoch der Kanadier Eric Perin, Topscorer der Tscheche Petr Hubacek.

"Aber auch wir haben eine starke Mannschaft und daher gute Chancen, das Spiel zu gewinnen", sagt Ratushny. Große Hoffnungen setzt er in John Hughes, in der vergangenen Saison in Villach zweitbester Scorer und "Assistkönig" der heimischen Liga. "Wir wollen zum Start einen Sieg", sagt der 26-jährige Kanadier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.