© APA/BARBARA GINDL

Sport Wintersport
11/30/2019

Gelungener Saisonauftakt für Langläuferin Teresa Stadlober

Die Salzburgerin kam in Ruka über 10 Kilometer klassisch auf Rang 16 und schlug sich besser als erwartet.

von Christoph Geiler

Teresa Stadlober war mit geringen Erwartungen zum Weltcup-Auftakt nach Ruka (Finnland) gereist. Immerhin hatte die erfolgreichste österreichische Langläuferin der letzten Jahre eine vermurkste Vorbereitung hinter sich. Im Spätsommer war die 26-Jährige durch eine Fußverletzung gebremst worden und hatte deshalb nicht das Trainingspensum absolvieren können, das sie sich eigentlich vorgenommen hatte.

Unter diesen Voraussetzungen ist Stadlober ein gelungener Start in den Weltcup-Winter gelungen. Im Rennen über 10 Kilometer in der klassischen Technik kam die Salzburgerin als 16. ins Ziel und sorgte damit für einen guten Einstand. Auf die Top sieben fehlten der Österreicherin nur zwanzig Sekunden. "Es war ein ganz gutes Rennen, für dass ich drei Monate in der Vorbereitung verloren habe", sagte Stadlober.

Der Sieg ging, wie könnte es anders sein, an Therese Johaug. Die norwegische Dominatorin lief in einer eigenen Liga und hatte im Ziel eine halbe Minute Vorsprung. Was für eine Ausnahmeathletin Johaug ist, zeigt schon allein der Umstand, dass die 31-Jährige im Sommer auch norwegische Meisterin im 10.000-Meter-Lauf wurde. Mit ihrer Zeit war sie die Nummer neun in Europa.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.