Ski Jumping World Cup

© REUTERS / SRDJAN ZIVULOVIC

Sport Wintersport
08/24/2021

Fünf Monate nach dem Horror-Sturz: Tande zurück auf der Schanze

Der Norweger hatte nach seinem Sturz im März mehrere Tage in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana im Koma gelegen.

Der norwegische Skispringer Daniel-Andre Tande trainiert fünf Monate nach seinem schweren Sturz beim Skifliegen in Planica wieder auf der Schanze. "Es ist fantastisch, endlich wieder in der Lage zu sein zu springen", sagte Tande in einem vom Weltverband FIS am Dienstag veröffentlichten Video. "Ich bin ein bisschen überrascht, dass das Level meiner Sprünge schon ziemlich gut zu sein scheint."

Tande hatte nach seinem Sturz im März mehrere Tage in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana im Koma gelegen. Er trug einen Schlüsselbeinbruch und eine punktierte Lunge davon. Außerdem stellten die Ärzte vier innere Hirnblutungen fest. "Wären die größer gewesen, hätte ich als ein ganz anderer Mensch aufwachen können", hatte der 27-Jährige zuletzt gesagt.

Tande hatte seinen ersten Trainingssprüngen lange entgegengefiebert. "Es war schwierig für mich, meine Teamkollegen springen zu sehen und nur zuschauen zu können", sagte er. "Als ich mich umgezogen habe, war ich ein bisschen nervöser als sonst." Auf der Schanze sei dann alles wieder normal gewesen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.