Sport | Wintersport
03.01.2013

Open-Air-Match: VSV gastiert in Ljubljana

Auch der KAC wird in Slowenien unter freiem Himmel antreten.

Zum vierten Mal gibt es in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) in den kommenden Tagen ein Freiluft-Event. Nach dem ersten Open-Air-Match zwischen dem KAC und dem VSV am 9. Jänner 2010 im Klagenfurter Fußball-Stadion vor der Rekordkulisse von 30.500 Zuschauern, Zagreb am 29. und 31. Jänner 2010 (Salata-Arena) und den von Medvescak Zagreb organisierten Partien im Amphitheater von Pula am 14. und 16. September ist nun die slowenische Hauptstadt Laibach an der Reihe.

Olimpija Ljubljana empfängt am Freitag (19.15/live auf www.laola1.tv) den VSV, am Sonntag (17.30) Medvescak Zagreb und am Dienstag (19.15) den KAC. Gespielt wird im Fußball-Stadion Bezigrad, in dem nach einer Kommissionierung voraussichtlich rund 8.000 Zuschauer zugelassen werden. Die vorausgesagten Temperaturen zwischen null und fünf Grad sollen optimale Bedingungen ermöglichen. Die Spiele gegen Villach und Klagenfurt sind nicht zuletzt auch wegen der jeweils bis zu 1.000 Fans, die aus Kärnten erwartet werden, fast ausverkauft.

Sportliche Brisanz

Neben dem Spektakel unter freiem Himmel steht für alle vier Klubs aber auch sportlich einiges auf dem Spiel. Zagreb kämpft mit den Vienna Capitals, die am Freitag Schlusslicht Innsbruck empfangen, um die Tabellenspitze, für den VSV, KAC und Olimpija geht es um ein Ticket in der Platzierungsrunde der besten sechs Mannschaften (ab 22.1.), die damit auch fix für das Viertelfinale qualifiziert sind.

"Natürlich stehen wichtige Zähler auf dem Spiel, aber bei solch einem Event geht es nicht nur um das Ergebnis, wir transportieren auch ein Bild nach außen. Wir sind froh und aufgeregt, dass wir in diesem Rahmen drei Heimspiele bestreiten dürfen", erklärte Laibachs Cheftrainer Bojan Zajc.

Der Abschluss des "Bezigrad IceFest 2013" gegen den KAC bietet auch Anlass zu einem nostalgischen Rückblick. Vor 80 Jahren hatte an jenem Ort, an dem auch diesmal gespielt wird, das erste internationale Eishockeyspiel einer slowenischen Mannschaft stattgefunden. Gegner von Ilririja Ljubljana, dem Vorgängerclub von Olimpija, war auch damals der KAC.

Nächste Saison findet vielleicht auch wieder in Österreich ein Freiluftspiel statt. Es gibt Überlegungen des KAC und des VSV, Anfang 2014 im Klagenfurter Fußball-Stadion wieder eine Eisfläche für EBEL-Spiele anzulegen.