Anna Fenninger & Co. fahren am 20./21. Dezember in Val d'Isere um Weltcup-Punkte.

© Deleted - 818097

Ski Alpin
12/10/2014

FIS bestätigt Weltcup-Rennen in Val d'Isere

Die Damenrennen in Val d'Isere scheinen gesichert. Die Snowboarder gastieren im Montafon.

Die Internationale Skiverband (FIS) hat am Mittwoch die für übernächstes Wochenende geplanten Weltcup-Speed-Rennen der Damen in Val d'Isere bestätigt. Der französische Skiort bestand diesmal die von der FIS durchgeführte Schneekontrolle, nachdem in der Vorwoche die für dieses Wochenende angesetzt gewesenen Herren-Rennen wegen fehlender weißer Pracht abgesagt worden waren.

In Val d'Isere steht am 20. Dezember eine Abfahrt und tags darauf ein Super-G auf dem Programm.

Snowboarder im Montafon

Zudem wurde festgelegt, dass das Vorarlberger Montafon in der Vorweihnachtszeit doch noch Snowboard-Weltcuprennen erleben wird. Nach der Absage der Cross-Bewerbe wurde am Mittwoch die Austragung von Parallel-Slaloms am 18. und 19. Dezember fixiert. Auf dem Programm stehen im Gebiet der Silvretta Einzelrennen für Damen und Herren sowie als Premiere ein Mixed-Teambewerb.

Weltcup-Gesamtsieger Lukas Mathies tritt als Mitfavorit in seiner Heimat an. "Im eigenen Tal, vor eigenem Publikum zu fahren bedeutet mir persönlich eine Menge. Natürlich tun mir die Snowboardcrosser leid, aber für meine Teamkollegen und mich ist der Weltcup im Montafon eine coole Sache", sagte der 23-jährige Gallenkirchner.

Der Saisonauftakt für die Raceboarder erfolgt nun definitiv am 16. Dezember in Carezza (Karersee) in den Dolomiten. Die FIS und die Veranstalter gaben am Mittwoch grünes Licht für den Parallel-Riesentorlauf, nachdem dank Minusgraden die Schneeproduktion möglich geworden war.