Viveiros will gleich sehen, wo sein Team steht.

© APA/HELMUT FOHRINGER

Eishockey
04/10/2014

"Österreich neu" testet gegen Slowenien

Der erste von zwei B-WM-Tests steigt in Wien.

Manny Viveiros hat kaum Zeit, um das neu formierte Team auf die B-WM vorzubereiten. Der erste von zwei Tests steigt heute (20.30 Uhr/live ORF Sport Plus) in Wien gegen Slowenien.

Vom Olympia-Kader hat der Teamchef nur acht Spieler dabei. Das Durchschnittsalter liegt unter 25 Jahren, fünf Team-Debütanten stehen im aktuellen Kader. "Slowenien wird wieder mit einer routinierten und eingespielten Mannschaft kommen. Da sehen wir gleich, wo wir stehen", erklärte Viveiros, der nur vier Spieler mit mehr als 50 Länderspielen zur Verfügung hat. Am Samstag (16.00 Uhr) geht es in Budapest gegen Ungarn, am Dienstag fliegt das Team nach Südkorea. Bei der WM in Goyang geht es ab Ostersonntag gegen Slowenien, Ungarn, die Ukraine, Japan und Südkorea. Die ersten zwei qualifizieren sich für die A-WM 2015 in Tschechien.

Derweil äußerte sich Matthias Trattnig verärgert über den Vorwurf von Verbandspräsident Dieter Kalt, er gehöre zu jenen Spielern, die bei Olympia in Sotschi eine nächtliche Sauftour unternommen haben. "Ich spiele jetzt Play-off und werde mich danach noch einmal äußern", erklärte der Salzburger. "Ich war nicht dabei, man kann auch Viveiros fragen."

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.