Matthias Iberer erlitt bei einem unglücklichen Sturz an die Bande eine schwere Gehirnerschütterung.

© Agentur Diener/ Kuess

Eishockey
11/03/2014

Linzer Iberer und Hofer erlitten Gehirnerschütterung

Zudem zog sich Kapitän Lukas einen Seitenbandeinriss im Knie zu.

Die Black Wings Linz haben am Sonntag in Villach nicht nur das Eishockey-Liga-Spiel, sondern auch drei Spieler wegen Verletzungen verloren. Am schlimmsten erwischte es Matthias Iberer, der bei einem unglücklichen Sturz an die Bande eine schwere Gehirnerschütterung erlitt. Wegen einer etwas leichteren derartigen Blessur musste auch Fabio Hofer den Einsatz mit dem Nationalteam absagen.

Zudem zog sich Kapitän Philipp Lukas einen Seitenbandeinriss im Knie zu. Wann er wieder einsatzfähig sein wird, ist vorerst offen. Bei Iberer steht ein Comeback-Termin derzeit in den Sternen. "Er hatte an gestern und vorgestern überhaupt keine Erinnerungen mehr", sagte Christian Perthaler in einer Klubaussendung vom Montag. "Es geht ihm besser, aber es ist völlig unklar, wann er wieder zurückkehren kann." Weitere neurologische Untersuchungen sind geplant.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.