Sport | Wintersport
06.04.2018

Eishockey: Linz-Legende Philipp Lukas hört auf

Der Wiener verbuchte in 910 Spielen für die Black Wings 176 Tore und 339 Assists.

Philipp Lukas hat nach der Halbfinal-Niederlage der Black Wings Linz in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) seine Karriere beendet. Der 38-jährige Stürmer spielte 18 Jahre für die Oberösterreicher, gewann mit den Black Wings zwei Meistertitel (2003, 2012), ist Rekordspieler des Klubs und war seit 2010 auch Kapitän. Für Österreich absolvierte der Wiener 114 Länderspiele.

"Die Entscheidung ist schon vor längerer Zeit gefallen für uns als Familie", sagte Lukas nach seinem letzten Match mit Tränen in den Augen. "Ich habe große Momente hier gehabt."

Der Center kam in der Saison 2000/01 zum Liga-Einsteiger aus Linz und verbuchte in 910 Spielen für die Black Wings 176 Tore und 339 Assists. Seine Rückennummer 21 wird nicht mehr vergeben. In seiner Karriere war Lukas nicht nur wegen seiner Leistung, sondern auch wegen seiner flotten Sprüche als "Cableguy" bei TV-Übertragungen beliebt.