Sport | Wintersport
12.04.2018

EBEL: KAC lässt Ganahl nach Finnland ziehen

Manuel Ganahl spielt künftig für die Pelicans Lahti. © Bild: DIENER / Eva Manhart / DIENER / Eva Manhart

Der 27-jährige Teamstürmer ist erst der dritte Österreicher, der in der obersten Liga Finnlands spielen wird.

Stürmer Manuel Ganahl verlässt den Eishockey-Rekordmeister KAC. Die Kärntner haben dem vertraglich eigentlich gebundenen Ganahl die Freigabe für einen Wechsel in die finnische Liga erteilt. Der gebürtige Vorarlberger wird laut Angaben von Donnerstag nach drei Jahren bei den Rotjacken für die Pelicans Lahti antreten.

Der 27-jährige Flügelspieler hat sich aber verpflichtet, im Falle einer Rückkehr in die EBEL wieder in Klagenfurt zu spielen. Nach Oliver Setzinger und Bernd Brückler (ebenfalls früher KAC) ist Ganahl erst der dritte ÖEHV-Spieler, der in der obersten Liga Finnlands spielen wird. Für den KAC ist Ganahl insgesamt 199 Mal eingelaufen (in EBEL und CHL). Er ist auch Stammspieler im Nationalteam.

"Für mich gehen drei persönlich gesehen super Jahre beim EC-KAC zu Ende. Ich wurde in Klagenfurt toll aufgenommen und habe mich sofort sehr wohlgefühlt", sagte Ganahl in einer KAC-Aussendung. "Ohne den Klub wäre es mir nicht möglich gewesen, die große Chance zu erhalten, mich nun im Ausland zu beweisen. Dafür bin ich sehr dankbar."

Wie der KAC weiter vermeldete, wurde mit Mitch Wahl der erste Zugang für die kommende Saison getätigt. Der 28-jährige US-Amerikaner wechselt vom HC Innsbruck nach Klagenfurt. Beim Rekordmeister erhielt der Angreifer (59 Scorerpunkte 2017/18) einen Einjahresvertrag.