Vincent Lecavalier (40) erzielte das 1:0 fĂĽr die Flyers zu Beginn des zweiten Drittels.

© Deleted - 990558

Eishockey
04/09/2014

Flyers katapultieren sich mit Sieg ins Play-off

Dank des 5:2-Erfolgs in Florida schafft es Raffls Team nach einem Jahr Pause wieder in die NHL-Endphase.

Die Philadelphia Flyers konnten mit dem österreichischen Stürmer Michael Raffl am Dienstagabend in der National Hockey League (NHL) den Einzug ins Play-off fixieren. Mit dem 5:2-Auswärtssieg gegen die Florida Panthers kann ihnen das Ticket nicht mehr genommen werden.

Die Flyers zeigten sich in der Partie gegen Florida Play-off-würdig und überzeugten vor allem im mittleren Drittel, in welchem sie vier ihrer insgesamt fünf Torschüsse erzielen konnten. Der 25-jährige Villacher stand 13:12 Minuten am Eis und gab zwei Torschüsse ab, blieb aber ohne Scorerpunkt.

Die New York Islanders mussten ohne den weiterhin verletzten Michael Grabner erneut eine Niederlage einstecken. Längst aus dem Play-off-Rennen ausgeschieden, verlieren sie daheim gegen die Ottawa Senators 1:4. Wie lange der angeschlagene 26-Jährige Grabner ausfallen wird, ist noch offen.

Play-offs

Der Gegner für das am 16. April beginnende Play-off steht noch nicht fest, nach aktuellem Stand wären das die New York Rangers. Bereits seit einigen Tagen fix im Play-off ist auch Thomas Vanek mit den Montreal Canadiens, wahrscheinlicher Gegner sind die Tampa Bay Lightning.

Auf Rekordkurs

Alexander Owetschkin hat beim 4:1-Auswärtssieg der Washington Capitals bei den St. Louis Blues seinen 50. Saisontreffer erzielt. Der russische Stürmerstar hat damit zum fünften Mal und zum ersten Mal seit der Saison 2009/10 diese Marke geknackt. Nur Mike Bossy, Wayne Gretzky (beide neun), Marcel Dionne, Guy Lafleur und Mario Lemieux (jeweils sechs) haben öfter zumindest 50 Tore in einer Saison erzielt. Owetschkins Rekord steht seit der Saison 2007/08 bei 65 Saisontoren.

Mit dem Sieg haben die Capitals ihre minimale Chance auf das Play-off gewahrt, drei Spiele vor Ende des Grunddurchgangs haben sie allerdings vier Punkte Rückstand auf die achtplatzierten Columbus Blue Jackets. Die Vancouver Canucks, die erstmals seit der Saison 2007/08 das Play-off verpassen, haben am Dienstag ihren Klub-Präsidenten und General Manager Mike Gillis gefeuert.

NHL-Ergebnisse von Dienstag:

Buffalo – Detroit 2:4

New York Islanders (ohne Grabner) – Ottawa 1:4

New York Rangers – Carolina 4:1

Columbus – Phoenix 4:3 n.V.

Tampa Bay – Toronto 3:0

Florida – Philadelphia Flyers (mit Raffl) 2:5

St. Louis – Washington 1:4

Minnesota Wild – Boston 4:3 n.P.

Dallas – Nashville 3:2 n.P.

Edmonton – Colorado 1:4

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.