Nach dem 3:1-Sieg im Rückspiel gegen Jönköping wollen die Bullen jetzt mehr: den Gruppensieg.

© KURIER/Georg Diener

Eishockey Champions League
09/09/2014

Auch die Bullen träumen vom Gruppensieg

Wien und Salzburg im Gleichschritt: Die Caps führen die Gruppe B an, die Bullen liegen in Pool I an der Spitze.

Salzburg gewann auch das Rückspiel gegen Jönköping. "Was für ein verrücktes Spiel", stöhnte Daniel Ratushny nach dem 3:1. "Wir haben das erste Drittel total verschlafen. Zum Glück hat die Defensivarbeit gestimmt. Als die Boys aufgewacht sind, ist es auch offensiv gut gelaufen". Jetzt wollen die Bullen mehr: "Wir wollen den Gruppensieg", sagt John Hughes, der zwei Assists beisteuerte.

Für Villach ist das Achtelfinale nach den beiden Niederlagen in Skandinavien etwas entrückt. "Es klingt komisch, aber wir haben auch Frölunda fordern können", sagte Manager Giuseppe Mion nach dem 2:5 in Göteborg. "Leider haben wir unsere Chancen nicht genutzt." Das gilt besonders für François Fortier (er vergab einen Penalty) und Brock McBride. Letzterer verlor schließlich die Nerven und schlug Göteborgs norwegischen Legionär Mathis Olimb k.o. Der Kanadier wurde daraufhin für zwei Spiele gesperrt.

Der HC Bozen war nahe am nächsten Punktegewinn, verlor in der Schlussminute gegen Linköping aber unglücklich 1:2.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.