Schwierige Zeiten für Thomas Vanek und seine Islanders.

© Deleted - 98184

Eishockey
12/06/2013

Acht Spiele ohne Sieg für Vanek und Grabner

Die New York Islanders kassieren bereits zum zehnten Mal in Folge drei oder mehr Gegentreffer.

Thomas Vanek und Michael Grabner hecheln mit den New York Islanders in der NHL weiter einem Sieg hinterher. Nach einem 1:5 bei den St. Louis Blues am Donnerstagabend warten die "Isles" bereits acht Spiele auf einen vollen Erfolg. Auswärts war es die bereits achte Niederlage in Serie. Vanek und Grabner blieben ohne Scorerpunkt.

St. Louis nutzte die Schwäche der Gäste im Unterzahlspiel - die Islanders sind in der NHL das schlechteste Team im "Penalty-Killing" - aus. Jay Bouwmeester, Derek Roy und David Backes trafen jeweils im Powerplay. Den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 erzielte Islanders-Akteur Andrew MacDonald ebenfalls in Überzahl.

Für die Islanders war es auch das zehnte Spiel in Folge mit drei oder mehr Gegentreffern. Head Coach Jack Capuano bereitete derzeit aber vor allem die Offensivschwäche seiner Mannschaft Sorgen. "Wir sind ein Team, das fast keine Tore erzielt", monierte er.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag

St. Louis Blues - New York Islanders (mit Vanek, Grabner) 5:1
Edmonton Oilers - Colorado Avalanche 8:2
Montreal Canadiens - Boston Bruins 2:1
Tampa Bay Lightning - Ottawa Senators 3:1
Florida Panthers - Winnipeg Jets 5:2
Nashville Predators - Carolina Hurricanes 2:5
Minnesota Wild - Chicago Blackhawks 4:3
Buffalo Sabres - New York Rangers 1:3
Toronto Maple Leafs - Dallas Stars 3:2 n.V.
Pittsburgh Penguins - San Jose Sharks 5:1

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.