Eishockey, Vienna Capitals - Salzburg

© DIENER / Philipp Schalber / DIENER / Philipp Schalber

Sport Wintersport
03/02/2021

Dornbirn und Debütant Bratislava im Eishockey-Viertelfinale

Zwei Runden vor Schluss der ICEHL fielen erste Entscheidungen. Die Vienna Capitals verloren in Salzburg 2:3.

Die Vienna Capitals haben kurz vor dem Play-off-Beginn ihre Form verloren. Am Dienstag mussten sich die Wiener in Salzburg 2:3 geschlagen geben – die dritte Niederlage in Folge. Die Caps bleiben Fünfter und Letzter in der Platzierungsrunde. Das zweite Ticket für die Champions League hinter Südtirol ist realistisch nicht mehr erreichbar.

Die Wiener kassierten alleine im ersten Drittel fünf Zweiminutenstrafen und lagen nach 27 Minuten 0:2 zurück. Artner (54.) und Loney (59.) machten es noch einmal spannend, mehr aber nicht. Wiens Trainer Dave Cameron wusste, woran es lag: „Du kannst dir gegen kein Team so viele Strafen erlauben. Schon gar nicht gegen ein so starkes wie Salzburg. Ich bin sehr enttäuscht, wir haben uns selbst keine Chance gegeben.“

In der Qualifikationsrunde fielen Entscheidungen: Dornbirn (5:3 gegen Innsbruck) und Bratislava (3:2 in Graz) sicherten sich zwei Runden vor dem Ende die Play-off-Teilnahme. Bratislava drehte in Graz im letzten Drittel ein 0:2 in ein 3:2. Ein schöner Erfolg für den Liga-Debütanten. In den letzten zwei Runden kämpfen Villach, Linz und Graz um den achten Play-off-Platz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.