Zurück in der Erfolgsspur: Tamara Tippler

© APA/AFP/FABRICE COFFRINI

Sport Wintersport
01/24/2021

Damen-Super-G: Lara Gut-Behrami siegt vor Tamara Tippler

Die Schweizerin war am Sonntag in Crans Montana eine Klasse für sich. Drei Österreicherinnen in den Top sieben.

Um 12.05 Uhr hielt Crans Montana am Sonntag abermals die Luft an. Und wie schon am Freitag war  Stephanie Venier der Grund: Erneut war die Tirolerin an einem Geländeübergang mit dem Innenski hängen geblieben, erneut hob sie ab und stürzte, anders als zwei Tage zuvor aber trug sie keine Verletzungen im Gesicht davon.

Es reichte ja auch das große Pflaster am Kinn der Tirolerin, das das genähte Cut aus der ersten Abfahrt im Wallis überdeckte, da musste ja in diesem anspruchsvollen Super-G am Sonntag nicht noch mehr hinzukommen.

Stephanie Venier ärgerte sich jedenfalls gehörig, war sie doch auf Kurs zu einer Spitzenzeit, und das wäre nach den ersten beiden Auftritten genau das Richtige gewesen, um das Selbstvertrauen wieder ins Lot zu bringen. „Mich ärgert’s, dass ich wieder einen Abflug gemacht habe, und das, wo ich genau gewusst hatte, was ich zu tun habe und auch schnell war.  Aber körperlich ist alles in Ordnung. Jetzt geht es nach Garmisch, und darauf freue ich mich schon.“

Tippler meldet sich zurück

So war es an Tamara Tippler, in die Rolle der besten Österreicherin zu schlüpfen – und dieses Mal wieder in jener Form, die die Steirerin zuletzt in St. Anton aufs Podest geführt hatte: Zweite wurde die 29-Jährige. „Es war keine Traumfahrt, aber eine coole Fahrt. Fahr’ einfach, und wenn du draußen liegst, ist es auch wurscht, hatte ich mir gesagt. Leider war der Zielhang wieder nicht ganz ideal, aber ich habe doch gezeigt, dass ich mithalten kann.“

Nur Lokalmatadorin Lara Gut-Behrami war außer Reichweite: 0,93 Sekunden legte die Tessinerin zwischen sich und die erste Verfolgerin, eine kleine Welt. "Es hat alles andere als perfekt angefangen", erklärte die nunmehr 28-fache Weltcupsiegerin, "das hat mich aufgeweckt."

Strauchelnde Asse

Abrupt beendet wurde die Siegesserie von Sofia Goggia: Die italienische Dominatorin der Abfahrtssaison war auch am Sonntag auf Podestkurs, verpasste aber das vorletzte Tor. Auch die Gesamtweltcupführende Petra Vlhova kam nach einem Besichtigungsfehler nicht ins Ziel.

Generell zeigten sich die Österreicherinnen im Vergleich zu den Abfahrten deutlich verbessert. Christine Scheyer, die so lange mit den Folgen ihres Schädeltraumas zu kämpfen hatte, wurde Fünfte (+1,12 Sekunden), besser klassiert war die Vorarlbergerin zuletzt am 15. Jänner 2017, als sie in Altenmarkt-Zauchensee die Abfahrt gewonnen hatte.

Und Ricarda Haaser unterstrich als Siebente (+1,39) ihre ansteigende Form rechtzeitig vor der WM in Cortina d’Ampezzo, die Tirolerin war in einem Super-G zuvor nur einmal besser unterwegs gewesen.

Endstand:

1.

Lara Gut-Behrami (SUI)

1:15,63

 

2.

Tamara Tippler (AUT)

1:16,56

+0,93

3.

Federica Brignone (ITA)

1:16,65

+1,02

4.

Francesca Marsaglia (ITA)

1:16,69

+1,06

5.

Christine Scheyer (AUT)

1:16,75

+1,12

6.

Priska Nufer (SUI)

1:16,76

+1,13

7.

Ricarda Haaser (AUT)

1:17,02

+1,39

8.

Marta Bassino (ITA)

1:17,04

+1,41

9.

Corinne Suter (SUI)

1:17,15

+1,52

10.

Kajsa Vickhoff Lie (NOR)

1:17,18

+1,55

11.

Joana Hählen (SUI)

1:17,41

+1,78

12.

Noemie Kolly (SUI)

1:17,43

+1,80

13.

Marie-Michele Gagnon (CAN)

1:17,45

+1,82

14.

Laura Gauche (FRA)

1:17,48

+1,85

15.

Ester Ledecka (CZE)

1:17,53

+1,90

16.

Michaela Heider (AUT)

1:17,55

+1,92

.

Tifany Roux (FRA)

1:17,55

+1,92

18.

Lisa Grill (AUT)

1:17,57

+1,94

19.

Mirjam Puchner (AUT)

1:17,58

+1,95

20.

Ragnhild Mowinckel (NOR)

1:17,59

+1,96

21.

Tiffany Gauthier (FRA)

1:17,64

+2,01

22.

Laura Pirovano (ITA)

1:17,65

+2,02

23.

Jasmina Suter (SUI)

1:17,71

+2,08

24.

Ariane Rädler (AUT)

1:17,76

+2,13

25.

Marusa Ferk (SLO)

1:17,88

+2,25

26.

Kira Weidle (GER)

1:17,98

+2,35

27.

Nadine Fest (AUT)

1:18,01

+2,38

28.

Isabella Wright (USA)

1:18,09

+2,46

29.

Michelle Gisin (SUI)

1:18,30

+2,67

30.

Rosina Schneeberger (AUT)

1:18,45

+2,82

Ausgeschieden u.a.: Stephanie Venier (AUT), Breezy Johnson (USA), Jasmine Flury (SUI), Elena Curtoni (ITA), Sofia Goggia (ITA), Wendy Holdener (SUI), Petra Vlhova (SVK)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.