© apa

Sport Wintersport
12/05/2011

Black Wings stoppen den KAC

Die Linzer fügen dem Eishockey-Rekordmeister die erste Saisonniederlage zu.

Der KAC hat am Freitag in der 7. Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) mit einem 1:2 nach Verlängerung in Linz die erste Saison-Niederlage kassiert.

Die Entscheidung fiel in der 62. Minute mittels eines abgefälschten Schusses durch Curtis Murphy. Justin Keller hatte die Heimischen in der 19. Minute in Führung gebracht, Tyler Scofield glich in der 46. Minute aus. Der KAC bleibt mit elf Zählern Leader, die Linzer lauern dahinter mit nun zehn Punkten.

Das Duell des offensiv-besten mit dem defensiv-stärksten Team stand im ersten Drittel im Zeichen des Abtastens. Dafür sprechen auch die wenigen Strafminuten, keiner wollte zu viel riskieren. 1:25 Minuten vor der ersten Pause gelang Keller doch die Führung für die Linzer. Ab dem zweiten Abschnitt kamen die Klagenfurter besser ins Spiel und hätten das Spiel auch in der regulären Spielzeit für sich entscheiden können.

Doch es reichte nur zum Tor von Scofield nach Querpass von Kirk Furry. Murphy sorgte schließlich nach 1:15 Minuten der "Overtime" für die rasche Entscheidung, womit die Linzer in dieser Saison daheim weiter ungeschlagen sind. War bisher der KAC in der Defensive am besten gestanden, haben diesmal die Linzer um Goalie Alex Westlund in der Verteidigung diese Partie gewonnen. Am Sonntag kommt mit Salzburg der nächste Topklub nach Linz.

Die Salzburger verloren am Freitag in Graz 3:5, der VSV verlor in Jesenice 1:3, die Vienna Capitals waren spielfrei.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Ergebnisse

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.