Sport | Wintersport
01.02.2012

Bittere Heimniederlage für Caps

Ein 4:6 gegen Znojmo bedeutet die dritte Niederlage im vierten Spiel - zwei Punkte fehlen auf einen Play-Off-Platz.

Die Vienna Capitals haben in ihrem vierten Match der Qualifikationsrunde der Erste Bank Eishockey Liga gegen HC Znojmo eine bittere 4:6 (2:1,1:4,1:1)-Heimniederlage hinnehmen müssen. Ohne Kapitän Benoit Gratton (Fieber) und ab dem zweiten Drittel auch ohne Goalie Reinhard Divis (Darmgrippe) zogen die Gäste aus Tschechien im zweiten Abschnitt binnen drei Minuten von 2:2 auf 4:2 davon und sind nach dem ersten Sieg im fünften Saison-Duell Zweite. Den Wienern fehlen nach der dritten Niederlage zwei Punkte auf einen Play-off-Platz.

Die frühe Führung der Gäste durch Boruta (4.) drehten die Capitals binnen 38 Sekunden durch Björnlie (6./PP) und Ferland (7./PP) noch um, doch drei Gegentore binnen drei Minuten im Mittelabschnitt zum 2:5 bedeuteten eine Vorentscheidung. Zwar brachten Treffer von Lakos (39.) und Rodman (42.) noch einmal Spannung ins Spiel, für den Ausgleich fehlte den ersatzgeschwächten Gastgebern allerdings die Kraft. Stanek sorgte mit seinem Treffer ins leere Tor für den Endstand. Die Wiener sind unter fünf Teams nur Vierte im Rennen um zwei Play-off-Plätze.

Die Graz 99ers behielten nach dem 1:2 nach Penaltyschießen gegen Jesenice (1. Sieg) zwar den ersten Platz (8 Punkte), Znojmo hat aber wie der am Dienstag spielfreie VSV nur einen Punkt Rückstand.

Linzer Serien

Die  Platzierungsrunde beherrschen weiter die Black Wings Linz. Das allerdings knappe 5:4 gegen Fehervar bedeutete den fünften Erfolg im fünften Match, womit die Linzer schon zum zweiten Mal in dieser Saison acht Spiele in Folge gewonnen haben. Salzburg beendete mit dem 4:3 nach Verlängerung gegen Zagreb eine Negativ-Serie von fünf Niederlagen, die Kroaten haben als Zweite schon sechs Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Linz.

Den fünftplatzierten Salzburgern (4 Punkte) fehlen nach dem 3:1-Erfolg von Ljubljana (6) gegen den KAC (3) zwei Punkte auf den vierten Rang, der im Play-off vorerst Heimvorteil bringt. In der Qualifikationsrunde kassierten die ÖEHV-Teams Niederlagen.

Mehr zum Thema

  • Spielbericht

  • Hauptartikel

  • Hintergrund