Ole Einar Björndalen, der erfolgreichste Biathlet der Geschichte.

© Deleted - 1745976

Biathlon
10/17/2013

Björndalen verpasste Dopingtest

NADA-Mitarbeiter suchten den Biathlon-Star in Obertilliach, er trainierte in Oslo.

Biathlon-Star Ole Einar Björndalen hat in seiner Osttiroler Wahlheimat einen Dopingtest verpasst und soll nun für Klärung des Vorfalls sorgen. Dazu wurde der Rekord-Weltmeister nach Angaben des norwegischen Biathlon-Verbands von der Internationalen Biathlon Union aufgefordert. Derartige Meldeverstöße ziehen aber ohnehin erst beim dritten Vergehen innerhalb von 18 Monaten Sanktionen nach sich.

Laut norwegischem Verband hatte der sechsfache Olympiasieger Björndalen die Kontrolleure in Österreich nicht darüber informiert, dass er sein Training in Oslo um eine Woche verlängert und sie so über seinen Aufenthaltsort im Unklaren gelassen. So hatten die Mitarbeiter der Nationalen Anti-Doping-Agentur Österreichs (NADA) Björndalen am 11. Oktober in seinem Wohnort Obertilliach vergeblich versucht zu erreichen, teilte der Verbandssprecher nach Angaben der Nachrichtenagentur AP mit.

Björndalen bedauerte den Vorfall. So etwas "sollte nicht passieren und wurde durch meine Schlampigkeit verursacht", sagte der 39-Jährige der norwegischen Zeitung "Verdens Gang".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.