Fivers-Flügelspieler Herbert Jonas

© DIENER / Eva Manhart

Sport
02/23/2021

Wenn der Europacup nicht reich macht, aber glücklich

1.000 Euro für ein Remis stehen Ausgaben von 120.000 gegenüber. Die Fivers reisen mit viel Idealismus durch Handball-Europa.

von Philipp Albrechtsberger

Der Vergleich mag ein wenig unfair sein, aber er ist einfach viel zu verlockend. Schafft es ein österreichischer Fußballverein in die Gruppenphase der UEFA Europa League, dem zweithöchsten Klub-Bewerb des Kontinents, ist die Saison finanziell gerettet. Gelingt einem Handball-Verein mit der Teilnahme an der EHF European League Ähnliches, geht es mitunter auch darum, nicht in den Konkurs zu schlittern.

190.000 Euro gibt es im Fußball für einen Punktgewinn in den Gruppenspielen, im Handball sind es 189.000 Euro weniger.

Die 1.000 Euro und ein Remis sind am Dienstag im letzten Heimspiel gegen Metalurg Skopje zu wenig für die Fivers (20.40 Uhr/live ORF Sport+). Österreichs einziger Vertreter benötigt einen Sieg, um eine Woche später in Toulouse ein Entscheidungsspiel um das Achtelfinale zu erzwingen.

Dass die Margaretner, die als einzige Mannschaft ohne Legionär auskommen, noch Chancen auf den Aufstieg haben, ist nicht selbstverständlich. Während Österreichs Herren-Handball auf Nationalteam-Ebene im vergangenen Jahrzehnt zu den besten zwölf Nationen aufgeschlossen hat, glänzten die Vereine im Europacup mit Kurzauftritten oder oft sogar durch Abwesenheit. Vielen Klubs war die finanzielle Belastung zu groß, weshalb sie von der Teilnahme absahen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Das hatte zur Folge, dass Österreich in der Klubrangliste immer weiter zurückfiel. Vor dieser Saison fand sich Rot-Weiß-Rot auf Position 22, knapp hinter Israel und nur drei Plätze vor Luxemburg. „Ich denke, wir haben dafür ein bisschen etwas zum Guten wenden können“, sagt Fivers-Manager Thomas Menzl.

Nicht nur sportlich ist handwerkliches Geschick gefragt, auch organisatorisch. Ein Teil der großen LED-Werbebande, die vom europäischen Verband vorgeschrieben ist, wird aus Bregenz nach Wien-Margareten geliefert. Die Kosten für Miete und Transport: 2.500 Euro.

Freilich noch kostspieliger waren und sind die Auswärtsreisen, die die Wiener bis nach Tschechow nahe Moskau geführt haben. Der von der EHF bereitgestellte Zuschuss pro Auswärtspartie in der Höhe von 9.000 Euro ging beinahe zur Gänze für die russischen Visa (8.000 Euro) drauf. So rechnet der Verein mit Gesamtausgaben für die Gruppenphase von gut 120.000 Euro – viel Geld für einen Verein, in dessen erster Mannschaft lediglich der Cheftrainer allein vom Handball leben kann.

Wir genießen die Reisen als Mannschaft, selbst in Corona-Zeiten.“

Herbert Jonas | Fivers-Spieler

Der Kader besteht aus Studenten, Lehrlingen oder Teilzeitkräften wie Herbert Jonas. Der 32-jährige Lehrer ist bereits sein halbes Leben lang Teil der Einser-Mannschaft. Er war drei Mal Meister und sechs Mal Cupsieger, die Gruppenphase im Europacup war „das Letzte, das mir noch gefehlt hat. Wir genießen die Reisen als Mannschaft, selbst in Corona-Zeiten“. Sind er oder sein Lehrer-Kollege Markus Kolar im Gymnasium unter der Woche verhindert, springt mitunter auch die Direktorin persönlich als Supplierkraft ein.

Eine weitere Reise wurde bereits in Aussicht gestellt. Die Punktprämien verwendet der Verein nicht für den laufenden Betrieb, sondern als Ansporn. Angedacht ist – sofern das die Pandemie irgendwann erlaubt – ein lockeres Trainingslager im sonnigen Süden. 3.000 Euro sind bereits in der Kassa, am Dienstag sollten 2.000 dazu kommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.