Fassungs- und Ratlosigkeit bei Jeroen Zoet (l.) und Daley Blind.

© APA/AFP/ANP/KOEN VAN WEEL

Sport
09/06/2016

Oranje-Chaos: Niederlande in der Krise

Die Niederländer stehen nach der verpassten EM in der WM-Quali unter Druck.

Mit der niederländischen Nationalmannschaft geht es rasant bergab. Die Qualifikation für die EM in Frankreich verpatzten die Oranjes fürchterlich – nur Rang vier in der Gruppe hinter Tschechien, Island und der Türkei.

Während der Rest Europas im Sommer seinen Besten kürte, hatten die niederländischen Nationalspieler Zeit, sich zu erholen. Denn in der WM-Qualifikation treffen sie auf Schweden (Dienstag, 20.45, live RTL Nitro), Frankreich, Bulgarien, Luxemburg und Weißrussland. Nur der Gruppensieger ist fix qualifiziert.

Der Neustart

Doch am vergangenen Donnerstag machte das Team im letzten Testspiel genau da weiter, wo es in der vergangenen Pflichtspiel-Saison aufgehört hatte – und verlor. Gegner war Griechenland, ein Team, das in der EM-Qualifikation das Kunststück zusammengebracht hatte, Gruppenletzter zu werden. Hinter den Färöern!

Nach der 1:2-Niederlage in Eindhoven regiert im Team die Unruhe: Die Assistenten Dick Advocaat und Marco van Basten verlassen die Mannschaft. "Wenn Sie mich fragen, hat der KNVB seinen Tiefpunkt erreicht", sagte der frühere Trainer Aad de Mos, der jetzt als Experte arbeitet. Entsetzt ist auch Ex-Spieler Willem van Hanegem: "Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man darüber lachen."

Trainer Danny Blind ist angezählt: Unter ihm gingen fünf von elf Spielen verloren. "Am Dienstag werden wir unser wahres Gesicht zeigen", sagte er. Es wäre ihm zu wünschen. Denn De Telegraaf schrieb bereits martialisch, Blinds Kopf liege schon auf der "Schlachtbank".