© APA/KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Sport
01/09/2019

Volleyball: Die Herren fahren zur EM

Mit einem 3:1 in Kroatien qualifizierte sich das Team erstmals aus eigner Kraft für die Endrunde. Die Damen scheiterten.

von Florian Plavec

Die österreichischen Volleyball-Herren qualifizierten sich erstmals auf sportlichem Weg für eine Europameisterschaft. Der ersatzgeschwächten Mannschaft von Teamchef Michael Warm gelangen am Mittwoch in Zagreb gegen Kroatien die erforderlichen zwei Satzgewinne. Bereits damit sicherte man sich als einer der besten fünf Gruppenzweiten das Ticket für die Endrunde. Am Ende siegte Österreich 3:1.

Die auf 24 Teams aufgestockte EM findet vom 12. bis 29. September in Frankreich, Slowenien, Belgien und den Niederlanden statt. Die Gruppenauslosung erfolgt kommenden Mittwoch.

Damen gescheitert

Die Damen verpassten hingegen die erstmalige Qualifikation für die Europameisterschaft. Ein 3:2-(-23,-22,20,21,15)-Auswärtssieg gegen die Schweiz am Mittwoch in Schönenwerd reichte nicht, um die Eidgenossinnen in Gruppe B von Platz zwei zu verdrängen. Die Schweizerinnen und der ungeschlagene Gruppensieger Kroatien sind hingegen bei der Endrunde dabei.

„In diesem Moment ist es schwierig, etwas zu sagen“, sagte ÖVV-Teamchefin Svetlana Ilic. „Wir haben unser Ziel nicht erreicht, das tut uns sehr, sehr leid. Mein Team hat enorm viel Energie investiert und wirklich alles gegeben. Leider fährt nun die Schweiz zur EM. Das Team wird aus dieser Erfahrung lernen.“