Symbolbild.

© APA/ROBERT PARIGGER

Volleyball
03/13/2013

Aich/Dob und Amstetten im AVL-Halbfinale

Die hotVolleys aus Wien verlieren gegen Hypo Tirol mit 1:3.

SK Aich/Dob und VC Amstetten haben am Mittwoch auf schnellstem Weg das Halbfinale der Volleyball-Liga der Herren (Austrian Volley League) erreicht. Die Kärntner gewannen gegen SG supervolley Enns die Viertelfinal-Serie (best of 5) ebenso mit 3:0 wie die Niederösterreicher (sogar ohne Satzverlust) gegen TSV Hartberg. Im Halbfinale kommt es zum Aufeinandertreffen der zwei Siegerteams. Meister Hypo Tirol und SG Arbesbach stellten die Weichen dank des zweiten Sieges in Richtung Aufstieg.

Die Innsbrucker, die das zweite Duell mit den hotVolleys in Wien verloren hatten, setzten sich in der eigenen Halle diesmal mit 3:1 (22,-12,24,22) durch. Nach klarem Verlust des zweiten Satzes kämpften sich die Gastgeber zurück und siegten mühevoll. "Das war sicher kein schönes Spiel, am Samstag wollen wir in Wien mit besserem Spiel auf 3:1 stellen", erklärte Tirol-Coach Stefan Chrtiansky. Der Gewinner dieser Paarung trifft vermutlich auf Arbesbach, das nach einem 3:2 gegen UVC Graz in der Serie auf 2:1 stellte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.