Kalt: 46.967 Fans kamen ins Baseballstadion zum Eishockeyspiel.

© REUTERS

Ungewöhnliche Sportstätten
09/16/2012

Ungewöhnliche Sportstätten

Snowboard in der Halle, Formel 1 auf dem Parkplatz...

von Florian Plavec

Ein Eishockeyspiel in einem fast 2000 Jahre alten Amphitheater. Was kommt da noch? Hallenhandball im Freien? Eishockey im Baseballstadion? Snowboard in der Halle oder gar Formel 1 auf einem Parkplatz? Irrtum. All das gab es bereits – und vieles mehr. Am 3. September 2011 kam es zur Premiere in der Hallenhandball -Bundesliga: Linz traf auf Krems – auf dem Fußballplatz in Traun, natürlich unter freiem Himmel, allerdings vor nur 2000 Zuschauern.

Etwas mehr Zuschauer sind Jahr für Jahr bei den Winter-Classic-Spielen der NHL. Seit 2008 wird je ein Spiel der Nordamerikanischen Eishockey Liga im Freien ausgetragen, normalerweise am Neujahrstag. Gleich im ersten Jahr kamen 71.217 Fans zur Partie PittsburghBuffalo ins Ralph Wilson Stadium von Buffalo, wo normalerweise Football gespielt wird. Heuer besuchten fast 50.000 das Baseballstadion von Philadelphia, um die New York Rangers und die Philadelphia Flyers (3:2) zu sehen.

Dass auch ernsthafter Wintersport in einer Halle möglich ist, bewiesen die Snowboarder bereits neun Mal: in der Halle in Landgraaf (Niederlande) ging es stets um Weltcup-Punkte im Parallelslalom. Die Biathlon -World-Team-Challenge findet am 29. Dezember 2012 zum elften Mal statt – im überdachten Fußballstadion von Schalke in Gelsenkirchen. Zur Hochzeit des Tennis -Booms in Österreich wich das Daviscup-Team 1990 in das Praterstadion aus, wo es vor 17.000 begeisterten Zuschauern eine knappe 2:3-Niederlage gegen die USA setzte. Am selben Ort wurde 1995 ein Schwimmbad aufgebaut – für die Europameisterschaft im Wasserball.

1981 und 1982 fuhr die Formel 1 den Grand Prix von Las Vegas – auf dem Parkplatz des Casinos Caesars Palace. Die Fahrer klagten über den Wüstensand auf der buckeligen Piste und die Hitze. Noch heute gilt der Kurs als einer der schlechtesten der Geschichte. Das nächste Highlight auf einem ungewöhnlichen Schauplatz beginnt bereits am kommenden Donnerstag. Die besten Springreiter der Welt gastieren in Wien – auf dem Rathausplatz.

Mehr zum Thema

  • Hintergrund

  • Hauptartikel

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.