USA TENNIS US OPEN 2020

© EPA / JASON SZENES

Sport Tennis
09/13/2020

Naomi Osaka gewinnt zum zweiten Mal die US Open

Die Japanerin setzt sich in einem packenden Endspiel in drei Sätzen gegen die Weißrussin Victoria Asarenka durch.

Naomi Osaka lautet der Name der Gewinnerin der US Open in diesem Jahr. Die Japanerin setzte sich in einem packenden Endspiel in New York in drei Sätzen gegen die Weißrussin Victoria Asarenka durch. Nach 1:53 Stunden verwandelte Osaka den zweiten Matchball zum 1:6, 6:3 und 6:3. 

Osaka holte damit ihren dritten Grand-Slam-Titel innerhalb von zwei Jahren. Bei den US Open hatte die 22-Jährige bereits 2018 gesiegt. 

Asarenka hatte 2012 und 2013 die Australian Open gewonnen und stand erstmals seit sieben Jahren wieder in einem Grand-Slam-Finale.

Match gedreht

Lange sah es danach aus, als ob die Weißrussin ihre lange Durststrecke bei den ganz großen Turnieren beenden könnte. Die in New York ungesetzte 31-Jährige bestimmte das Geschehen auf dem Platz nach Belieben und holte sich im Eiltempo den ersten Satz. 

Auch im zweiten gab sie zunächst den Ton an und sicherte sich das erste Break. Dann aber blies ihre Gegnerin zur Aufholjagd. Trotz Problemen mit dem lädierten Oberschenkel drehte Osaka den Spieß um und triumphierte. 

Osaka wird in der neuen WTA-Rangliste einen gewaltigen Sprung machen und ab Montag statt auf dem neunten am dritten Platz erscheinen. 

1995: Steffi Graf (GER) - Monica Seles (USA) 7:6,0:6,6:3
1996: Steffi Graf (GER) - Monica Seles (USA) 7:5,6:4
1997: Martina Hingis (SUI) - Venus Williams (USA) 6:0,6:4
1998: Lindsay Davenport (USA) - Martina Hingis (SUI) 6:3,7:5
1999: Serena Williams (USA) - Martina Hingis (SUI) 6:3,7:6
2000: Venus Williams (USA) - Lindsay Davenport (USA) 6:4,7:5
2001: Venus Williams (USA) - Serena Williams (USA) 6:2,6:4
2002: Serena Williams (USA) - Venus Williams (USA) 6:4,6:3
2003: Justine Henin-Hardenne (BEL) - Kim Clijsters (BEL) 7:5,6:1
2004: Swetlana Kusnezowa (RUS) - Jelena Dementjewa (RUS) 6:3,7:5
2005: Kim Clijsters (BEL) - Mary Pierce (FRA) 6:3,6:1
2006: Maria Scharapowa (RUS) - Justine Henin-Hardenne (BEL) 6:4,6:4
2007: Justine Henin (BEL) - Swetlana Kusnezowa (RUS) 6:1,6:3
2008: Serena Williams (USA) - Jelena Jankovic (SRB) 6:4,7:5
2009: Kim Clijsters (BEL) - Caroline Wozniacki (DEN) 7:5,6:3
2010: Kim Clijsters (BEL)  - Wera Swonarewa (RUS) 6:2,6:1
2011: Samantha Stosur (AUS) - Serena Williams (USA) 6:2,6:3
2012: Serena Williams (USA) - Viktoria Asarenka (BLR) 6:2,2:6,7:5
2013: Serena Williams (USA) - Viktoria Asarenka (BLR) 7:5,6:7(6),6:1
2014: Serena Williams (USA) - Caroline Wozniacki (DEN) 6:3,6:3
2015: Flavia Pennetta (ITA) - Roberta Vinci (ITA) 7:6(4),6:2
2016: Angelique Kerber (GER) - Karolina Pliskova (CZE) 6:3,4:6,6:4
2017: Sloane Stephens (USA) - Madison Keys (USA) 6:3,6:0
2018: Naomi Osaka (JPN) - Serena Williams (USA) 6:2,6:4
2019: Bianca Andreescu (CAN) - Serena Williams (USA) 6:3,7:5
2020: Naomi Osaka (JPN) - Viktoria Asarenka (BLR) 1:6,6:3,6:3

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.