Sport 29.01.2012

Starke Leistungen von Jamaikas Sprinter

Jamaikas Super-Sprinter haben auch ohne ihren Ausnahmeläufer Usain Bolt das erste Duell des Olympia-Jahres gegen die USA für sich entschieden.

Bei einem gut besetzten Hallen-Leichtathletik-Meeting im New Yorker Madison Square Garden gewannen Veronica Campbell-Brown und Asafa Powell am Samstag die 50 Meter-Sprints mit herausragenden Leistungen.

60 Meter-Hallenweltmeisterin Campbell-Brown siegte in 6,08 Sekunden mit der schnellsten Zeit seit 2000 klar vor Jessica Young ( USA/6,20). In seinem ersten 50 Meter-Rennen seit acht Jahren lief Powell in 5,64 Sekunden die weltweit schnellste Zeit seit 2005 und setzte sich vor Landsmann und Trainingspartner Nesta Carter (5,67 Sekunden) durch. 2004-Olympiasieger Justin Gatlin (USA) wurde hinter Landsmann Trell Kimmons (5,68) Vierter (5,71). "Eine wirklich gute Zeit für das erste Rennen des Jahres. Es liegen größere Rennen vor mir, aber das war ein guter Auftakt", sagte Powell.

Über die 50 Meter Hürden feierte LoLo Jones ein gelungenes Comeback. Die Amerikanerin triumphierte im ersten Wettkampf nach einer Rücken-Operation in beachtlichen 6,78 Sekunden. So schnell war seit 2008 niemand mehr gelaufen. "Für mich ist das ein gewaltiger Schub für das Selbstvertrauen. Noch vor ein paar Monaten nach der Operation habe ich kaum gehen können, und nun kann ich schnell laufen", meinte Jones, die am Donnerstag beim "guglindoor"-Meeting in Linz antreten wird.

Im Rennen über die Meile musste sich der amerikanische Publikumsliebling Bernard Lagat vor 5.844 Zuschauern in 4:00:92 Minuten knapp dem kenianischen 1.500 Meter-Vizeweltmeister von Daegu, Silas Kiplagat (4:00:65), geschlagen geben. Lagat hatte in den Jahren zuvor bei den ebenfalls im Madison Square Garden ausgetragenen Millrose Games achtmal die Meilen-Distanz für sich entschieden.

Eine Niederlage gab es auch für Christian Cantwell. Der dreifache Hallenweltmeister im Kugelstoßen kam mit 20,72 Meter nicht an die Siegesweite seines Landsmannes Ryan Whiting (21,16 Meter) heran und wurde Zweiter.

Erstellt am 29.01.2012