Sport
27.01.2012

Snowboarder Prommegger will Sudelfeld-Hattrick

Andreas Prommegger greift am Samstag im Snowboard-Weltcup nach einem Hattrick.

Der Salzburger hat in Bayrischzell bisher zwei Parallel-Riesentorläufe gewonnen, ist im Skigebiet auf dem Sudelfeld nahe der österreichischen Grenze damit noch ungeschlagen. Seinen Erfolgen im Jänner 2009 und bei der Olympia-Generalprobe im Februar 2010 will der Jauerling-Triumphator den dritten Sieg folgen lassen.

"Ich fühle mich auf diesem Hang zwar sehr wohl, aber um zu gewinnen, muss von der Qualifikation (10.00 Uhr) bis zum Finale (13.45 Uhr) in zehn Läufen alles stimmen", erinnerte Prommegger. "So einfach ist die Sache nicht." Im Parallel-Weltcup liegen Titelverteidiger Benjamin Karl und Prommegger nur knapp hinter dem Südtiroler Spitzenreiter Roland Fischnaller.

Bei den Damen scheint Marion Kreiner die aussichtsreichste ÖSV-Athletin. Viermal landete die Steirerin in dieser Saison bereits auf Rang drei. "Darüber darf man sich nicht beschweren, aber ich fahre Rennen, um zu gewinnen", betonte Kreiner. Auch ihre Teamkollegin Julia Dujmovits hat einiges vor. Die Burgenländerin hat im Dezember den ersten Saison-Riesentorlauf in Telluride gewonnen, ist seither aber nicht mehr auf das Podest gefahren. "Ich weiß aber, was ich kann", versicherte Dujmovits. "Ich kenne meine Stärken und kann jederzeit ein Rennen gewinnen."

Während die Parallelfahrer in Bayern um Weltcup-Punkte fahren, steht für die Snowboard-Crosser mit den X-Games im US-Nobelskiort Aspen ein Saisonhöhepunkt auf dem Programm. Österreich ist in Colorado durch Markus Schairer, Michael Hämmerle, Susanne Moll und Maria Ramberger vertreten.

Schairer hatte zuletzt mit Rang zwei in Veysonnaz den ersten Weltcup-Podestplatz der Saison für die ÖSV-Crosser herausgefahren. "Ich habe in der Schweiz gezeigt, dass ich hier um den Sieg mitfahren kann", gab sich der Vorarlberger daher selbstbewusst. Die Strecke ist zwar etwas weniger verrückt wie in den vergangenen Jahren, ist aber immer noch die vielleicht härteste im Kalender. Schairer: "Die X-Games sind das Highlight dieser Saison."