Sport

Simone Biles nach 13. WM-Titel alleinige Rekordhalterin

Die US-Amerikanerin gewann am Sprung und sicherte sich zum 13. Mal in ihrer Karriere WM-Gold.

11/02/2018, 04:32 PM

Simone Biles hat den 13. WM-Titel ihrer Karriere gewonnen und ist damit zu erfolgreichsten Sportlerin der Turn-Historie aufgestiegen. Am Freitag gewann die US-Amerikanerin in Doha erstmals am Sprung, zuvor hatte sie dort schon die Goldmedaillen im Team und im Mehrkampf geholt.

Bisher war Biles gleichauf mit dem Wei├črussen Witali Scherbo gelegen, der zwischen 1991 und 1996 zw├Âlf WM-Titel erk├Ąmpft hatte. Den Sprungbewerb gewann die viermalige Olympiasiegerin mit 15,366 Z├Ąhlern vor Shallon Olsen aus Kanada (14,516) und der Mexikanerin Alexa Moreno (14,508). Die 43-j├Ąhrige Oksana Chusovitina (Usbekistan) belegte den vierten Rang.

GYMNASTICS-QAT-WC-2018

Zuvor hatte Mehrkampf-Weltmeister Artur Dalalojan aus Russland mit 14,900 Punkten am Boden den dreimaligen Champion Kenzo Shirai aus Japan entthront. Am Stufenbarren musste sich Biles anschlie├čend jedoch mit Silber begn├╝gen. Der Sieg ging an die 18-j├Ąhrige Europameisterin Nina Derwael, die sich mit 15,200 Punkten klar vor der Rekordweltmeisterin (14,700) durchsetzte und damit die erste WM-Goldmedaille f├╝r Belgien in der 115-j├Ąhrigen Geschichte der Turn-WM gewann.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Simone Biles nach 13. WM-Titel alleinige Rekordhalterin | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat