© Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
08/04/2012

Schmid/Reichstädter weiter mit Medaillenchance

Als Gesamtvierte nach sechs Wettfahrten bleiben die Segler Matthias Schmid/Florian Reichstädter im 470er-Bewerb bei den Olympischen Spielen vor Weymouth and Portland weiter im Medaillenrennen.

Die weiblichen Klassenkolleginnen Lara Vadlau/Eva Maria Schimak sind hingegen im Zwischenklassement nur 20. Andreas Geritzer beendete seine internationale Karriere im Laser auf Rang 20.

Schmid/Reichstädter kamen am Samstag auf die Ränge 4 und 17, das ÖOC-Duo büßte damit in der Gesamtwertung einen Platz ein, liegt aber nur zwei Zähler hinter Bronze. Die Führung haben die Australier Mathew Belcher/Malcolm Page inne. "Die erste Wettfahrt war sehr gut, wir hatten eine sehr gute Taktik. Die zweite war eine Laune der Natur. Wir sind sehr zufrieden. Wir wollen einfach so weitersegeln und schauen, dass wir so in das Medal Race hineinkommen, dass wir eine Medaille machen können", sagte Matthias Schmid.

Der Burgenländer Geritzer verpasste das Medal Race, für den Olympia-Silbermedaillengewinner von Athen 2004 blieb nach den Tagesrängen 22 und 16 der enttäuschende 20. Gesamtrang. Vadlau/Schimak verbuchten einen 15. und einen 16. Platz und sind nach vier Durchgängen 20. Das 49er-Duo Nico Delle Karth/Niko Resch hatte Ruhetag.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.