Sport 01.04.2012

Rückschlag für Buffalo in NHL - 3:4 gegen Toronto

© Bild: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Die Buffalo Sabres haben einen schweren Rückschlag im Kampf um ihre Play-off-Teilnahme in der NHL erlitten.

Das Team von Thomas Vanek musste sich bei den Toronto Maple Leafs 3:4 geschlagen geben. Drei Spiele vor Schluss liegen die Sabres zwei Punkte hinter den Washington Capitals, die nach einem 3:2 nach Penaltyschießen gegen die Montreal Canadiens in der Eastern Conference Platz acht einnehmen.

Buffalo lag beim Lokalrivalen bereits nach zwei Dritteln 1:3 zurück. Der dritte Treffer fiel eine Sekunde vor Ende des Mitteldrittels. Vanek stand bei zwei der ersten drei Gegentore auf dem Eis. Der 28-Jährige hatte eine schwierige Partie, gab in 16:44 Minuten Eiszeit keinen einzigen Torschuss ab. Toronto, längst ohne Play-off-Chance, hatte zuvor in elf Heimspielen seit 6. Februar nicht mehr gewonnen, ein Negativrekord für den Club.

Am Dienstag wartet für Buffalo zu Hause das Rückspiel gegen die Maple Leafs, danach wird der Grunddurchgang mit Reisen nach Philadelphia und zum Meister nach Boston abgeschlossen. Washington müsste in Tampa, zu Hause gegen die Florida Panthers oder zum Abschluss bei den New York Rangers Punkte lassen, um den Sabres noch eine Play-off-Chance zu ermöglichen. Auch die siebentplatzierten Ottawa Senators sind noch nicht durch.

Dafür sicherten sich die New Jersey Devils mit einem 5:0 bei den ohne den angeschlagenen Andreas Nödl angetretenen Carolina Hurricanes ebenso ihr Ticket wie die Chicago Blackhawks im Westen mit einem 5:4 bei den Nashville Predators. Wie die New York Islanders, die mit Michael Grabner den Boston Bruins unterlagen, ist damit auch Carolina endgültig ohne Play-off-Chance.

Erstellt am 01.04.2012