┬ę APA (Fohringer)/HELMUT FOHRINGER

Sport
01/14/2012

Prommegger als Jauerling-Sieger nach Bad Gastein

Andreas Prommegger will Schwung und Euphorie vom Heimsieg beim ersten Snowboard-Weltcup auf dem Jauerling mit nach Bad Gastein nehmen.

In seiner n├Ąheren Heimat geht es f├╝r den Salzburger am Sonntag erneut um eine Top-Platzierung: "Ich freue mich ├╝ber meinen ersten Sieg daheim. Und jetzt geht es zu meinem Heim-Heim-Rennen, das liegt ja gleich bei mir um die Ecke", sagte der 31-J├Ąhrige.

Den Sieg streitig machen will ihm der Weltcupf├╝hrende Benjamin Karl, der sich am Freitag beim Parallel-Slalom vor seiner Haust├╝re mit Platz acht begn├╝gen musste. Von Karl herbeigesehnt, war das Unterfangen Jauerling-Weltcup ein schwierigeres als erwartet. Der zweifache Weltmeister von 2011 war in den Tagen davor gut besch├Ąftigt, wollte den vielen Medien-Anfragen und den Autogrammw├╝nschen der Fans gerecht werden. "Das ist man dann doch nicht so gew├Âhnt, das muss ich noch lernen, mit so einen Druck umzugehen. Die Begeisterung f├╝r den Sport hier war gro├čartig. Es ist ein Snowboard-Spektakel, wie es noch nie da war", jubelte Karl dennoch. Zudem blickt er Vaterfreuden entgegen, wie er Freitagabend verriet. Der zweifache Saisonsieger hat in der Parallel-Weltcup-Wertung 3.570 Punkte auf dem Konto, Prommegger folgt mit 3.350.

F├╝r Jauerling gab es durchwegs positive Kritiken, mehr Rennen wie diese w├╝nscht sich auch die drittplatzierte Marion Kreiner. Zum dritten Mal in diesem Winter hatte die 30-j├Ąhrige Steirerin ein kleines Finale f├╝r sich entschieden. Den f├╝nften Top-Ten-Platz der Saison fuhr Julia Dujmovits ein, f├╝r die Siegerin der Qualifikation war vor 5.000 Zuschauern aber weit mehr drinnen gewesen. "Ich wei├č, dass ich schnell bin. Konstanz kann man lernen, Schnelligkeit nicht", gab sich die Burgenl├Ąnderin angriffslustig. Grund zur Freude hatte Christian Galler, der sportliche Leiter im ├ľSV: "Das Herz lacht, es war eine supersch├Âne Show. Jeweils vier Herren und Damen im Finale, die Mannschaftsst├Ąrke ist sensationell."

Am Sonntag folgt in Bad Gastein der zweite Parallel-Slalom auf ├Âsterreichischem Boden (09.00/12.30 Uhr). "Auf dem Buchebenhang haben sich unsere Fahrer immer schon sehr wohl gef├╝hlt. Wir werden auch heuer wieder Vollgas geben", versprach der ├Âsterreichische Parallel-Cheftrainer Tom Weninger. 2011 gewann Benjamin Karl. Der Skiclub Bad Gastein feiert den 100. Geburtstag.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.