Sport 19.04.2012

Pittsburgh vermied mit 10:3 Play-off-k.o. in NHL

© Bild: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Die Pittsburgh Penguins haben im NHL-Play-off mit einem 10:3-Erfolg über die Philadelphia Flyers ein Ausscheiden vermieden.

Die Flyers führen in der "best of seven"-Serie aber ebenso 3:1 wie die Los Angeles Kings, die den Vancouver Canucks auf eigenem Eis 1:3 unterlagen. Die Ottawa Senators glichen die Serie gegen die New York Rangers durch einen 3:2-Erfolg nach Verlängerung zum 2:2 aus.

Die Penguins spielten mit dem Rücken zur Wand stehend groß auf. Ein Hattrick von Jordan Staal, zwei Treffer des NHL-Topscorers Jewgenij Malkin und ein Tor sowie zwei Assists von Kapitän Sidney Crosby hatten großen Anteil am zweistelligen Sieg nach 2:3-Rückstand gegen die Flyers. "Wir wollten am Leben bleiben, am Freitag machen wir da weiter", erklärte Crosby im Hinblick auf das nächste Heimspiel. Bisher ist es erst drei NHL-Teams gelungen, im Play-off einen 0:3-Rückstand zu drehen - zuletzt 2010 den Flyers.

Mittwoch-Ergebnisse NHL-Play-off - Achtelfinale ("best of 7"): Eastern Conference: Ottawa Senators - New York Rangers 3:2 n.V.; Stand der Serie 2:2, Philadelphia Flyers - Pittsburgh Penguins 3:10; Stand 3:1. Los Angeles Kings - Vancouver Canucks 1:3; Stand 3:1.

Erstellt am 19.04.2012