Bernd Wiesberger of Austria lines up a putt on the 5th green during the final round of the Ballantine's Championship golf tournament at the Black Stone Golf Club in Icheon, South Korea, Sunday, April 29, 2012. Wiesberger won the tournament with 18-under. (Foto:Lee Jin-man/AP/dapd)

© Deleted - 488505

Golf
05/03/2013

Wiesberger auf Rang neun in Jakarta

Wiesberger liegt in Jakarta in Schlagdistanz zum Führenden. Brier in Tianjin auf Rang 36.

Golfprofi Bernd Wiesberger hat am Freitag beim Indonesian Masters in Jakarta sechs Ränge verloren und ist Neunter. Ein Triplebogey kostete den Burgenländer den möglichen zweiten Rang zur Halbzeit des mit 750.000 Dollar dotierten Turniers der Asien-Tour.

Noch in Reichweite

Wiesberger bleibt dennoch optimistisch. "Ich hab einfach zu viele Fehler heute gemacht, aber das lange Spiel ist genau so wie ich es haben will. Am Wochenende wird's jetzt klick machen", ist er überzeugt.

An der Spitze liegt der Thailänder Thongchai Jaidee, den Wiesberger mit fünf Schlägen Rückstand noch in Reichweite glaubt. Die dritte Runde am Samstag beginnt wegen einer Gewitterwarnung für den Nachmittag schon um 0:00 Uhr MESZ.

Brier schafft den Cut

Bei den zur Europa Tour zählenden China Open in Tianjin hat Markus Brier, der nur dank seines Sieges 2007 (auf einem anderen Kurs) eine Startberechtigung erhalten hat, nach einer 71er-Runde als geteilter 36. den Cut geschafft. Es ist sein erster seit November des Vorjahres. Klar gescheitert ist hingegen Martin Wiegele, die schwache 78er-Runde vom Donnerstag ließ sich mit einer 72 am Freitag nicht mehr ausbügeln.

Wiegele klar am Cut gescheitert

Für Brier wäre auch eine weit bessere Halbzeitplatzierung möglich gewesen, immerhin stand er am 9. Abschlag nach vier Birdies schon bei vier unter Par. "Als es einfacher geworden ist, und die anderen die Birdies gemacht haben, habe ich mit zwei, drei blöden Fehlern das Score zerstört", gestand der Wiener nach seiner schwachen "Backnine". Wiegele verpasste mit gesamt sechs über Par den Cut als geteilter 117. klar.

Der Finne Mikko Ilonen absolvierte Tag zwei mit nur 63 Schlägen und übernahm mit 12 unter Par die alleinige Führung. Mit 132 Schlägen benötigte der Skandinavier bisher um zehn weniger als Brier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.