Sport
10.10.2017

Österreichs U-21-Team besiegt Armenien mit 5:0

Kvasina und Schlager treffen doppelt, Jakupovic steuert das fünfte Tor bei

Mit einem Kantersieg endete Österreichs Auftritt in der U-21-EM-Qualifikation in Armenien: Die Mannschaft von Werner Gregoritsch siegte nach torloser erster Halbzeit mit 5:0. Matija Kvasina eröffnete den Torreigen in der 49. Minute, Xaver Schlager stellte per Doppelschlag auf 0:3 (60., 75.), der erst zwei Minuten zuvor eingetauschte Arnel Jakupovic stellte in der 78. Minute auf 0:4. Den Schlusspunkt setzte Kvasina (81.).

"Die erste Halbzeit war etwas verhalten. Wir haben zwei, drei hundertprozentige Torchancen nicht verwertet. Das haben wir in der Pause angesprochen. Dann haben die Spieler richtig Gas gegeben, allen voran Xaver Schlager und Marko Kvasina. Es war eine gute, mannschaftlich geschlossene Leistung", sagte Teamchef Gregoritsch, der durch Erkrankungen mit einigen personellen Schwierigkeiten konfrontiert war. "Das haben wir aber gut gelöst", befand der 59-Jährige.

Österreich hält damit in Gruppe 7 nach drei Spielen bei sechs Punkten

Armenien - Österreich 0:5 (0:0). Tore: Kvasina (49., 81.), X. Schlager (60., 75.), Jakupovic (78.).
Österreich: A. Schlager; Gluhakovic, Ljubicic, Maresic, Friedl; Lovric, Laimer; Horvath (58. Prokop), X. Schlager (76. Jakupovic), Ullmann (70. Honsak); Kvasina.

Weiters: SerbienRussland 3:2, GibraltarMazedonien 1:0. – Tabelle: 1. Serbien 9/3, 2. Russland 7/4, 3. Armenien 7/5, 4. Österreich 6/3, 5. Mazedonien 3/3, 6. Gibraltar 3/6.