© Copyright 2011, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
12/05/2011

Österreicherinnen holten Gold bei Flag Football-EM

Das Damennationalteam hat bei der Flag Football Europameisterschaft von 16.

bis 18. September in Thonon-Les-Bains (Frankreich) den Titel nach Österreich geholt, den Herren wurde die Silbermedaille zuteil. Die Alpenrepublik darf sich bereits mit dem zweiten Europameistertitel schmücken - dennoch ist der Sport hierzulande weitgehend unbekannt.

"Frauen und Football" in einem Satz genannt - in heimischen Breiten denkt man dabei meist an die die Helden anfeuernden, hübschen Cheerleader. Die wenigsten Österreicher wissen: Auch auf dem Spielfeld geben die Damen ein gutes Bild ab. So gut, dass sie sich, so wie die Männer, zur Weltspitze des Flag-Footballs zählen dürfen. Statt mit Pom Poms und Faltenrockerl begeistern die Spielerinnen mit Kampfgeist und Motivation.

Flag gilt als kontaktlose Variante des Footballs, Zusammenstöße und Rangeleien sind jedoch keine Seltenheit. Trotzdem sind die Damen und Herren nur durch einen Mundschutz gesichert. An der linken und rechten Hüfte baumelt jeweils ein buntes "Flag" (Fähnchen), das an einem Gürtel befestigt ist. Bei dieser Form des Footballs ist es die Aufgabe der "Offense" (Angriff), den Ball ans Ende des Feldes zu bringen, die "Defense" (Verteidigung) versucht dies zu verhindern. Ist eine Mannschaft in Ballbesitz, kann der Spielzug durch Zupfen eines gegnerischen "Flags" beendet werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.