© REUTERS/ALBERT GEA

Sport
03/17/2020

Nächstes Großturnier abgesagt: Auch Copa America erst 2021

Wie die EM wird auch die Copa America um ein Jahr verlegt. Das gab der Kontinentalverband am Dienstag bekannt.

von Günther Pavlovics

Wie die Fußball-EM ist auch die Südamerika-Meisterschaft Copa America wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr auf 2021 verschoben worden. Das gab der Kontinentalverband CONMEBOL am Dienstag bekannt. „Es handelt sich um eine außerordentliche Maßnahme in einer unerwarteten Situation und soll die exponentielle Entwicklung des Virus hintanhalten“, erklärte CONMEBOL-Präsident Alejandro Dominguez.

Das Turnier mit Lionel Messi, Neymar und Co. hätte von 12. Juni bis 12. Juli dieses Jahres in Argentinien und Kolumbien stattfinden sollen, neuer Austragungstermin ist 11. Juni bis 11. Juli kommenden Jahres. „Es war nicht leicht, diese Entscheidung zu treffen. Aber wir müssen stets die Gesundheit unserer Spieler und der gesamten großen südamerikanischen Fußballfamilie schützen“, erklärte Dominguez.

Schon in der vergangenen Woche hatte CONMEBOL die noch ausstehenden Spiele des kontinentalen Clubwettbewerbs Copa Libertadores ausgesetzt. Die Topligen ruhen bereits am gesamten Kontinent. „Seien sie versichert, dass das älteste internationale Turnier der Welt 2021 mit neuer Kraft zurückkehrt“, versprach Dominguez.

Die Stars in Europa

Die Superstars wie Lionel Messi und Neymar müssen derzeit in Europa pausieren. Und sie werden, wenn die europäischen Ligen wieder losgehen sollten, bei ihren Arbeitgebern spielen müssen. Etliche Teamspieler sind derzeit sogar noch in Quarantäne, wie die Südamerikaner in den Reihen von Real Madrid.

Argentinien war mit Chile, Bolivien und Brasilien der letzte südamerikanische Verband, der die Meisterschaft eingestellt hat. Der brasilianische Verband hat sich schon am Montag entschieden, den Spielbetrieb einzustellen. Was Jair Bolsonaro kritisierte: "Wenn Sie Fußball und andere Dinge verbieten, geraten Sie in Hysterie. Dieses und jenes zu verbieten, wird die Ausbreitung nicht eindämmen", sagte der Staatschef.

WM-Qualifikation verschoben

Der südamerikanische Verband hatte zuletzt die anstehenden Spiele der Copa Libertadores verschoben. Auch die Partien der WM-Qualifikation in Südamerika, die für den 26., 27. und 31. März terminiert waren, sind abgesagt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.