Sport
12/05/2011

Müller und Graf zur Bahn-EM - Top-10 als Ziel

Andreas Müller und Andreas Graf vertreten den Österreichischen Radsportverband bei den Bahn-Europameisterschaften vom Freitag bis Sonntag in Apeldoorn.

Müller, der Ex-WM-Dritte im Scratch, peilt insgeheim einen Top-5-Platz im Punkterennen (Freitag) an, gemeinsam mit Graf ist im Madison (Sonntag) ein Rang unter den ersten Zehn das Minimalziel.

Eine Olympia-Chance besteht für ÖRV-Bahnfahrer nicht, beide in den Niederlanden bestrittenen EM-Bewerbe sind in London 2012 nicht mehr Teil des Programms. ÖRV-Generalsekretär Rudolf Massak sprach allerdings die Hoffnung mehrerer kleiner Verbände aus, dem Punkterennen wieder zu olympischen Ehren zu verhelfen. Im Omnium, in dem Schnelligkeits- und Ausdauerbewerbe vereint werden, hat Österreich die Olympia-Qualifikation verpasst.

Der Versuch, im Team-Sprint ein London-Ticket zu erobern, scheiterte wegen des Dopingfalls von Daniel Baldauf, der noch bis September 2012 gesperrt ist. Wegen der folgenden Einstellung der Förderungen konnte die Sprintergruppe nur reduziert arbeiten. Selzer steigt nach einer langwierigen Erkrankung erst jetzt wieder ins Training ein.