Sport | Motorsport
28.10.2018

Verstappen siegt in Mexiko, Hamilton ist Weltmeister

Ein vierter Platz reicht Lewis Hamilton, um sich zum fünften Mal zum Formel-1-Weltmeister zu krönen.

Der Sieger des Mexiko-GP 2018 heißt Max Verstappen, der große Sieger der Saison 2018 ist aber Lewis Hamilton: Der Brite ist seit Sonntag fünffacher Formel-1-Weltmeister. Mit Platz vier hinter Verstappen und den beiden Ferraris von Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen ist Hamilton in den verbleibenden Rennen nicht mehr einzuholen.

Beim Start schoss Hamilton kurz an den beiden Red-Bull-Piloten Verstappen und Daniel Ricciardo, der von der Pole Position gekommen war, vorbei und übernahm die Führung - bis zur ersten Kurve, wo ihn Verstappen ausbremste und sich Platz eins holte. Danach war der Niederländer nicht mehr einzuholen.

Hamilton fiel aufgrund von Reifenproblemen im Anschluss zurück und musste Vettel, Räikkönen und auch Ricciardo wieder passieren lassen. Weil der Australier im zweiten Red Bull kurz vor dem Rennende mit einem Motorschaden ausschied, erbte Hamilton zumindest den vierten Platz, der ihm zum Titelgewinn locker ausreichte.