© Deleted - 3263924

Sport Motorsport
02/18/2019

Formel-1-Tests: Vettel hatte den besten Start

Am ersten Testtag in Barcelona machten der Deutsche mit seinem Ferrari eine gute Figur. Nicht so Kimi Räikkönen.

von Florian Plavec

Sebastian Vettel und Ferrari machten am Montagvormittag bei den Wintertests den besten Eindruck. Der vierfache Weltmeister erzielte mit seinem neuen Ferrari SF90 in 1:18,161 die klare Bestzeit auf der Rennstrecke in Montmelo, einige Kilometer außerhalb von Barcelona.

Vettel drehte 72 Runden und damit die meisten der neun Fahrer, die zunächst im Einsatz waren. Zum Vergleich: Das Rennen in Barcelona führt über 66 Runden.

Mit Respektabstand folgten Sergio Pérez im Racing Point (vormals Force India) und Valtteri Bottas (Mercedes).

Nicht ideal begann der erste Testtag für Kimi Räikkönen. Voller Stolz wurde unmittelbar vor Testbeginn in der Früh sein neuer Alfa Romeo vorgestellt. Das Auto heißt C38, die Technik kommt aber weiterhin aus Hinwil in der Schweiz. Alfa Romeo ist nur der neue Namensgeber für das Sauber-Team.

Die erste Ausfahrt des Finnen dauerte nur 5 Kurven (Kurven, nicht Runden!). Dann landete der 39-jährige Routinier bereits im Kiesbett. Die Rote Flagge folgte - und damit ein (vorübergehender) Abbruch der Tests.

Über die Gründe des Ausrutschers gab sich Alfa Romeo vorerst bedeckt, es dürfte sich aber um einen ordinären Fahrfehler gehandelt haben.

Am Nachmittag spulte dann Weltmeister Lewis Hamilton sein Testprogramm ab. Der 34-Jährige hat deutlich zugelegt. Der Brite sei „stärker und muskulöser“ aus der Winterpause zurückgekommen, sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff in Montmelo.

Hamilton in "super Zustand"

Grund dafür sind die neuen Gewichtsregeln, die schwere Fahrer nicht mehr bestrafen. Erreicht ein Fahrer INKLUSIVE Sitzschale das Mindestgewicht von 80 Kilogramm nicht, muss Ballastgewicht bis zur 80-kg-Grenze angebracht werden. Und mental? „Lewis ist in einem super Zustand“, lobt Wolff

Die erste Testphase geht über vier Tage. Vom 26. Februar bis zum 1. März dürfen die Teams noch einmal auf dem Grand-Prix-Kurs bei Barcelona vier Tage ihre Autos vorbereiten. Ernst wird es dann zum Saisonstart am 17. März im australischen Melbourne.

Getestet wird bei diesen Tests praktisch alles, vor allem die Aerodynamik, der Motor, die Reifen und das Zusammenspiel all dieser Komponenten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.