AUTO-PRIX-F1-RUS

© APA/AFP/POOL/BRYN LENNON / BRYN LENNON

Sport Motorsport
09/25/2020

Auftakt in Sotschi: Bottas diktierte am ersten Trainingstag

Der Finne war in beiden Trainings der Schnellste. Teamkollege Lewis Hamilton lag fast drei Zehntelsekunden zurück.

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas war am ersten Trainingstag in Sotschi eine Klasse für sich und entschied beide Trainings klar für sich. Im ersten Training für den Grand Prix von Russland verwies der Finne den australischen Renault-Fahrer Daniel Ricciardo mit einer halben Sekunde Vorsprung auf Platz zwei. Dritter wurde der Niederländer Max Verstappen im Red Bull. WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton verpatzte als 19. den Auftakt am Schwarzen Meer.

Bei einem Verbremser ruinierte sich der Silberpfeil-Star seinen Reifensatz, auch davor hatte er keine saubere Runde erwischt. Im zweiten Training lief es für den Serienweltmeister dann besser: Als Zweiter lag er aber immer noch fast drei Zehntelsekunden hinter Bottas. Mit einem Sieg am Sonntag könnte Hamilton die Bestmarke von Michael Schumacher von 91 Grand-Prix-Erfolgen einstellen.

Glatter Asphalt sorgt für Probleme

Auf dem glatten Asphalt im Sotschi-Autodrom hatten einige Piloten Probleme, ihr Auto auf der Strecke zu halten. Der spanische McLaren-Fahrer Carlos Sainz jr. demolierte seinen Heckflügel bei einer Kollision mit den Barrieren. Williams-Pilot Nicholas Latifi aus Kanada krachte kurz darauf ebenfalls in die Streckenbegrenzung und sorgte damit für eine kurze Unterbrechung der Einheit.

Vor dem zehnten Saisonlauf am Sonntag (13.10 Uhr/live ORF 1, RTL und Sky) führt Hamilton die Gesamtwertung mit 55 Punkten Vorsprung vor dem Teamgefährten Bottas an. Mercedes hat alle sechs bisherigen Grands Prix in Sotschi gewonnen, viermal fuhr Hamilton als Erster ins Ziel.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.