Sport | Motorsport
10.06.2017

DTM-Leader Auer bei GT-Masters-Debüt Vierter

Der Österreicher startete auf dem Red Bull Ring für sein Ex-Team Mücke Motorsport und eroberte Rang vier.

Das Gastspiel von DTM-Leader Lucas Auer beim ADAC-GT-Masters auf dem Red Bull Ring in Spielberg hat im ersten Rennen am Samstag Rang vier gebracht. Der Tiroler, der von Platz zwei gestartet war, übergab den Mercedes AMG an dieser Position an seinen deutschen Partner Sebastian Asch, dieser kam schließlich als Vierter ins Ziel.

Corvette holte dank Jules Gounon/Daniel Keilwitz (FRA/GER) und Sven Barth/Max Hackländer (GER) einen Doppelsieg. Mit Philipp Eng (BMW M6 gemeinsam mit dem Briten Ricky Collard) landete aber doch ein Österreicher als Dritter auf dem Podest. Das GT-Wochenende wird am Sonntag mit einem weiteren Qualifying und dem zweiten Rennen (ab 13.15 Uhr) abgeschlossen.