AUTO-PRIX-F1-ITA-QUALIFYING

© APA/AFP/ANDREJ ISAKOVIC / ANDREJ ISAKOVIC

Sport Motorsport
09/10/2021

Bottas überrascht in Monza, startet aber aus der letzten Reihe

Der Finne war am Freitag der Schnellste, bekam aber einen neuen Motor und wird im GP am Sonntag zurückversetzt.

Der Finne Valtteri Bottas geht von Platz eins in den Monza-Sprint am Samstag. Der Teamkollege schnappte Formel-1-Siebenfachweltmeister Lewis Hamilton im Mercedes Platz eins in der Qualifikation am Freitagabend kurz vor Schluss weg, wechselte dabei aber aus strategischen Gründen den Motor. Für das auf 18 Runden verkürzte Samstag-Rennen hat das keinen Einfluss, beim Großen Preis von Italien am Sonntag (15.00 Uhr/live ORF 1) wird Bottas aber am Start nach hinten strafversetzt.

WM-Spitzenreiter Max Verstappen konnte mit dem Mercedes-Tempo nicht mithalten. Der Sieger der vergangenen beiden Rennen wurde im Red Bull Dritter mit 0,411 Sekunden Rückstand auf Bottas, der wiederum nur 0,096 Sek. vor Hamilton lag. Bottas startet damit am Samstag (16.30 Uhr/live ORF 1) von Position eins aus ins zweite Sprintrennen der Saison, bei dem die Startaufstellung für Sonntag festgelegt wird.

Hamilton, fünfmaliger Monza-Gewinner, attestierte Bottas „eine Mega-Runde“. Denn bis zum Schluss hatte alles nach Platz eins für ihn selbst ausgesehen, ehe sich der Finne mit einer 19,555-Sekunden-Runde noch von Rang fünf an die Spitze katapultierte und dementsprechend jubelte. Schließlich muss er nach der Saison sein Cockpit räumen. „Es ist einmal ein guter Anfang für das Sprintrennen“, betonte Mercedes-Teamchef Toto Wolff mit Blick auf den Vorsprung auf Red Bull. Dessen Motorsportchef Helmut Marko wiederum war trotz Verstappens Platz drei zuversichtlich: „Wir haben das Optimale rausgearbeitet“, sagte der österreichische Landsmann von Wolff.

Mit einem Sieg bei der Sprint-Qualifikation kann Hamilton nach Punkten womöglich schon mit Verstappen gleichziehen, sollte dieser höchstens Vierter werden. Drei Punkte gibt es für den Ersten, der dann auch der offizielle Polesetter für das Italien-Rennen sein wird. Zwei Zähler erhält der Zweite, einen der Dritte. Und im Klassement liegt Hamilton vor dem 14. von 22 Saisonrennen drei Punkte hinter Verstappen. Der britische Titelverteidiger kann in Monza auch seinen 100. Grand-Prix-Sieg perfekt machen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.