Sport
29.12.2011

Miami in NBA weiter erfolgreich - Boston sieglos

Vizemeister Miami Heat hat seinen erfolgreichen Start in die nach dem "lockout" verkürzte Saison der National Basketball Associaton (NBA) prolongiert.

Vizemeister Miami Heat hat seinen erfolgreichen Start in die nach dem "lockout" verkürzte Saison der National Basketball Associaton ( NBA) prolongiert. Mit dem hauchdünnen 96:95-Erfolg bei den Charlotte Bobcats gewann das Team aus Florida auch sein drittes Saisonspiel. Für die Entscheidung sorgte Heat-Superstar Dwyane Wade, der 2,9 Sekunden vor dem Schlusssignal den Endstand fixierte.

Wade war mit 35 Zählern auch der überragende Mann auf dem Parkett. Gleichauf mit Miami liegt Oklahoma City Thunder nach dem 98:95 bei den Memphis Grizzlies. Matchwinner war dabei erneut Kevin Durant, der mit 32 Punkten für die Gäste zum dritten Mal in Serie die 30-Zähler-Marke übertraf. Rekordmeister Boston steht dagegen weiter ohne Sieg da. Die Celtics gingen bei den New Orleans Hornets 78:97 unter, verloren damit auch ihr drittes Match und sind damit aktuelles NBA-Schlusslicht.

Mittwoch-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA): Memphis Grizzlies - Oklahoma City Thunder 95:98, Toronto Raptors - Indiana Pacers 85:90, Charlotte Bobcats - Miami Heat 95:96, Atlanta Hawks - Washington Wizards 101:83, Detroit Pistons - Cleveland Cavaliers 89:105, New Orleans Hornets - Boston Celtics 97:78, San Antonio Spurs - Los Angeles Clippers 115:90, Denver Nuggets - Utah Jazz 117:100, Phoenix Suns - Philadelphia 76ers 83:103, Golden State Warriors - New York Knicks 92:78