Matschiner kennt Kunden von Fuentes

matschiner-000_APA_GEORG HOCHMUTH.jpg
Foto: apa Insider: Matschiner betreute ehemalige Doping-Kunden von Fuentes.

Der spanische Dopingarzt Eufemiano Fuentes nannte erstmals einen Kundennamen - Javier Gomez.

Seit drei Tagen läuft in Madrid der Prozess gegen Eufemiano Fuentes. Und erstmals nannte der spanische Dopingarzt auch einen Kundennamen. Fuentes beschuldigte den ehemaligen Radprofi Javier Gomez, der lange Zeit für das Team Kelme gefahren war. Heute ist der Spanier 38 Jahre alt und hatte sich in seiner Funktion als Generaldirektor der Jugendstiftung der spanischen Sportbehörde mehrfach gegen Doping ausgesprochen. Seinen Posten stellte Gomez gestern umgehend zur Verfügung. Gomez habe sich bei ihm „ohne jeden Einwand“ wiederholt Bluttransfusionen unterzogen, sagte der 57-jährige Gynäkologe Fuentes, der laut eigenen Angaben neben Radprofis auch Fußballer, Tennisspieler, Leichtathleten und Boxer betreut hat. Diese zittern jetzt, dass auch ihre Namen genannt werden.

In einem Interview mit dem ZDF gab der verurteilte österreichische Dopingdealer Stefan Matschiner (Kunde: Bernhard Kohl) zu, mit unerlaubten Mitteln auch spanische Leichtathleten betreut zu haben, die unmittelbar nach Zerschlagen des Dopingrings um Fuentes zu ihm gewechselt waren. Namen nannte Matschiner aber keine.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?