© REUTERS

Sport
08/01/2012

Markus Rogan, Mann der klaren Worte

Markus Rogan sorgte jüngst mit einem Interview für Aufsehen. Um eigenwillige Antworten war er noch nie verlegen.

von Marcel Ludwig

Ich glaube, es ist ein Riesenvorteil, wenn du weniger denkfähig bist. Es gibt einen guten Grund, warum die richtig guten Sportler nicht viel im Kopf haben, weil da ist der Kopf nicht im Weg." Als Markus Rogan jüngst in einem Interview zum Thema sportlicher Erfolg und Intelligenz sinnierte, gingen die Wogen im ganzen Land hoch.

Rogan ist seit Jahren gleichermaßen für seinen sportlichen Erfolg - immerhin war er Weltmeister, Weltrekord-Halter und doppelter Silbermedaillengewinner in Athen 2004 - wie für exaltierte Society-Aufritte, großspurige Ankündigungen und eigenwillige Ansichten berühmt.

Wenngleich Rogan auch erst kürzlich den Satz "Journalisten sind keine Freunde" unter das Kapitel "gelernte Lektionen" verbuchte, so verwehrt sich der mittlerweile 30-jährige Wiener trotzdem kaum einer Medien-Frage. Gerne auch auf Englisch, wie das folgende Video zeigt.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

  • Reaktion

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.