Sanés Moment des Unglücks

© AP/Frank Augstein

Sport
08/08/2019

Leroy Sané hat einen Kreuzbandriss

Der Wunschspieler des FC Bayern fällt rund ein halbes Jahr aus. Auch Manchester City steht unter Zugzwang.

Seit Sonntag herrschte Rätselraten um Leroy Sané: Der 23-jährige deutsche Nationalspieler in Diensten von Manchester City war im Community Shield gegen den FC Liverpool bereits in der Anfangsphase vom Feld gehumpelt, sein Trainer Pep Guardiola hatte da noch gemeint: „Ich warte ab, was die Ärzte sagen, aber ich glaube, ihm geht es gut.“

Seit Donnerstagnachmittag ist jedoch klar: Dem erklärten Wunschspieler des FC Bayern geht es überhaupt nicht gut, Leroy Sané hat einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten. Er wird operiert werden und mehrere Monate ausfallen, üblich ist zumindest ein halbes Jahr Pause. Die Frage ist, was der deutsche Rekordmeister nun machen wird – bis zu 100 Millionen Euro hatten die Bayern Medienberichten zufolge für Sané geboten, Manchester City soll 150 Millionen Euro gefordert haben.

Doch nicht nur für die Münchner ist die Verletzung ein herber Schlag, sondern auch für Manchester City, denn am Donnerstagabend schloss das Transferfenster für die Premier League, womit die Verpflichtung eines Ersatzmannes erledigt ist.