Sport
30.03.2012

Islanders besiegten Penguins in NHL neuerlich 5:3

Die New York Islanders haben die Pittsburgh Penguins am Donnerstag in der NHL neuerlich 5:3 besiegt.

Zwei Tage nach dem Auswärtserfolg setzte sich das Team von Michael Grabner diesmal vor eigenem Publikum durch. Josh Bailey avancierte mit zwei Toren und drei Vorlagen zum Matchwinner. Fünf Scorerpunkte im Nassau Coliseum hatte ein Islanders-Spieler zuletzt 1996 zustande gebracht.

Die im Kampf um die Play-off-Plätze bereits chancenlosen Islanders feierten den dritten Sieg in Folge. Die unterlegenen Penguins sind schon für die entscheidende Meisterschaftsphase qualifiziert und treffen am Freitag auf die Buffalo Sabres. Die Mannschaft von Thomas Vanek steht dabei unter erhöhtem Erfolgsdruck, weil die Washington Capitals durch einen 3:2-Auswärtssieg nach Penaltyschießen gegen Titelverteidiger Boston Bruins mit den weiterhin den letzten Play-off-Platz der Eastern Conference einnehmenden Sabres gleichgezogen sind.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag: New York Islanders (mit Grabner) - Pittsburgh Penguins 5:3, Boston Bruins - Washington Capitals 2:3 n.P., Toronto Maple Leafs - Philadelphia Flyers 1:7, New Jersey Devils - Tampa Bay Lightning 6:4, Minnesota Wild - Florida Panthers 3:2 n.V., Chicago Blackhawks - St. Louis Blues 4:3 n.P., Phoenix Coyotes - San Jose Sharks 2:0