Sport | Heiße Liga
29.06.2018

Schwechat bleibt dem Weg treu - Klassenerhalt das Ziel!

Neue Saison - altes Ziel: der Klassenerhalt! Die Schwechater Ostliga-Kicker wollen auch heuer wieder die Liga halten.

Wie der Klassenerhalt in der abgelaufenen Saison in der heißesten Liga auch gelungen ist, ist Nebensache  – die Schwechater haben den Blick wieder in die Zukunft gerichtet. In der Braustadt werden auch in der kommenden Meisterschaft der heißesten Liga Österreichs keine größeren Brötchen gebacken. „Wir bleiben unserem Weg treu“, meint Schwechats sportlicher Leiter Dejan Mladenov. Und das merkt man auch in der Kaderplanung. Gleich sechs Spieler aus der 1b, spielen in Wien in der Oberliga, schafften den Sprung in den Kader von Ostliga-Trainer Markus Bachmayer. Über drei weitere Neuzugänge kann sich Bachmayer aber auch noch freuen. Neben Luca Zellmann (Austria AKA U18) und Gregor Simandl (Wiener Viktoria), wird auch Manuel Freundorfer (Ostbahn XI) das Dress der Schwechater überstreifen. "Es sollen aber noch ein paar Spieler kommen. Namen können wir da leider noch nicht sagen", so Mladenov. Bei den Abgängen ist die Liste etwas länger. So werden künftig Albulen Fetai, Cedomir Bumbic, Sanel Soljankic, Tolga Günes und Stephan Rauchecker, nicht mehr für die Braustädter auflaufen. Das Ziel  bleibt aber auch heuer das gleiche – Klassenerhalt!