Sport 12.02.2017

Endrang drei für Wiesberger in Kuala Lumpur

Bernd Wiesberger durfte sich über einen Scheck über 173.410 Euro freuen. © Bild: APA/AFP/MOHD RASFAN

Zwei Schläge mehr hatte Österreichs bester Golfer als der paraguayische Sieger Zanotti.

Bernd Wiesberger hat auch bei seinem dritten Antreten im Maybank Championship in Kuala Lumpur in Folge einen Spitzenplatz erreicht. Nach den zweiten Rängen 2014 und 2015 schloss der Burgenländer das Drei-Millionen-Turnier der Golf-Europa-Tour am Sonntag an dritter Stelle ab. Nur zwei Schläge trennten ihn vom Sieger Fabrizio Zanotti aus Paraguay.

Wiesberger hatte seine Chance auf den Siegerscheck über umgerechnet 461.689 Euro und seinen fünften großen Titel am Samstag mit einer 73er-Runde auf dem Par-72-Kurs reduziert. Mit 66 Schlägen am Sonntag schloss er stark, war aber dennoch nicht vollauf zufrieden.

"Ich habe gut gespielt, aber schade um die unnötigen Bogeys nach dem großartigen Start", schrieb Wiesberger auf Facebook. Nach drei Birdies auf den ersten vier Löchern hatten zwei Schlagverluste sein Score getrübt. Es folgten aber noch ein Eagle und drei weitere Birdies. Der 31-Jährige erhielt einen Scheck über 173.410 Euro und ist in der Saisonwertung Neunter.

Zanotti feierte seinen zweiten Sieg auf der Europa-Tour und wird sich in der Weltrangliste vom 187. Rang unter die Top 100 schieben. Er spielte zum Abschluss wie Wiesberger zwei Tage zuvor eine 63er-Runde und gewann einen Schlag vor David Lipsky (USA).

( Agenturen , mod ) Erstellt am 12.02.2017