Sport | Fußball
23.08.2017

Zehenbruch: Bayern-Keeper Neuer vor Comeback

Der Bayern-Torhüter hatte sich im Champions-League-Viertelfinale einen Zehenbruch zugezogen und musste pausieren.

Tormann Manuel Neuer steht nach etwas mehr als vier Monaten Verletzungspause wegen eines Zehenbruchs vor einem Comeback beim deutschen Meister Bayern München. Der 31-jährige Fußball-Weltmeister absolvierte auch am Mittwoch die komplette Trainingseinheit der Bayern. Damit scheint der neue Kapitän bereit für einen Einsatz am Samstag im Bundesliga-Auswärtsspiel bei Werder Bremen.

Neuer hatte zum Ligastart gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Freitag noch pausiert. Bayern-Coach Carlo Ancelotti wollte "kein Risiko" eingehen. Der Italiener war aber schon vor einer Woche zuversichtlich mit Blick auf das erste Auswärtsspiel der Saison. "Ich denke, gegen Werder Bremen kann er spielen", so Ancelotti.

Neuer hatte am 18. April in der Champions League beim Viertelfinal-Aus gegen Real Madrid den Bruch einer Zehe am linken Fuß erlitten. Er wurde zwar danach nicht operiert, musste aber lange einen Gips tragen und an Krücken gehen. Die Verletzung bedeutete das Saison-Aus. Schon im März war der Schlussmann nach einem operativen Eingriff am linken Fuß ebenfalls wegen eines Bruches kurzzeitig ausgefallen.