© EPA/FOCKE STRANGMANN

Sport Fußball
10/18/2021

Vorteil für Salzburg: Wolfsburgs Torjäger muss in Quarantäne

Wout Weghorst hatte sich gegen die Impfung ausgesprochen. Jetzt fehlt er auch gegen Salzburg in der Champions League.

von Andreas Heidenreich

Vorteil Salzburg für das erste Duell in der Champions League mit dem VfL Wolfsburg am Mittwoch: Die Deutschen müssen zumindest in den nächsten zehn Tagen auf ihren Torjäger Wout Weghorst verzichten. Der Niederländer infizierte sich mit dem Coronavirus, wie der Klub am Montag mittteilte.

Der 29-Jährige hatte am Sonntag über Symptome geklagt und wurde gleich im Anschluss positiv getestet. Er befindet sich in häuslicher Quarantäne. In dieser Saison erzielte Weghorst in acht Bundesligaspielen drei Tore. Mit 20 Treffern in der Vorsaison hatte er großen Anteil am Einzug in die Champions League unter Trainer Oliver Glasner.

Im vergangenen Dezember hatte sich Weghorst als Impfgegner geoutet. In einem Instagram-Post hatte er damals einen Beitrag der amerikanischen Gynäkologin Dr. Christiane Northrup, die als Impfgegnerin und Anhängerin von Verschwörungstheorien gilt, geteilt. Nach einem Shitstorm entschuldigte er sich im Anschluss.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.