Kaum da, schon wieder weg: Wolfsburg-Trainer Mark van Bommel

© EPA / FOCKE STRANGMANN

Sport Fußball
10/24/2021

Wolfsburg trennt sich von Trainer Mark van Bommel

Das 0:2 gegen Freiburg war eine Niederlage zu viel. Köln und Leverkusen trennen sich mit einem 2:2.

Der deutsche Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Mark van Bommel getrennt. Diese Entscheidung teilten die Niedersachsen am Sonntag rund 24 Stunden nach der 0:2-Niederlage gegen den SC Freiburg mit. „Es gab unter dem Strich mehr trennende als verbindende Faktoren“, sagte Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke laut Vereinsmitteilung nach dem achten sieglosen Pflichtspiel in Serie.

Wolfsburg hat in der Bundesliga nach starkem Saisonstart zuletzt viermal in Serie verloren, darunter auch vor wenigen Tagen in der Champions League bei Red Bull Salzburg. Van Bommel hatte Wolfsburg erst in diesem Sommer von Oliver Glasner übernommen, nachdem der Oberösterreicher zu Eintracht Frankfurt gewechselt war.

"Überrascht und enttäuscht"

Van Bommel war auf die Entscheidung zur Trennung offenbar nicht vorbereitet gewesen. „Ich bin überrascht und enttäuscht von der Entscheidung, weil ich überzeugt davon bin, dass wir es gemeinsam geschafft hätten, in die Erfolgsspur zurückzukehren“, sagte er. „Ich wünsche der Mannschaft, dass sie es schnell schafft, das Ruder wieder herumzureißen.“

Wie das Wolfsburger Trainerteam für die kommenden Partien aussieht, steht noch nicht fest. Informationen darüber sollten „zeitnah“ erfolgen, teilte der Verein mit. Bei Wolfsburg stehen der im Moment verletzte ÖFB-Teamspieler Xaver Schlager sowie Ersatzgoalie Pavao Pervan unter Vertrag.

07/2021 - 10/2021: Mark van Bommel
07/2019 - 06/2021: Oliver Glasner
02/2018 - 06/2019: Bruno Labbadia
09/2017 - 02/2018: Martin Schmidt
02/2017 - 09/2017: Andries Jonker
10/2016 - 02/2017: Valérien Ismaël
12/2012 - 10/2016: Dieter Hecking
10/2012 - 12/2012: Lorenz-Günther Köstner
03/2011 - 10/2012: Felix Magath
02/2011 - 03/2011: Pierre Littbarski
07/2010 - 02/2011: Steve McClaren
01/2010 - 06/2010: Lorenz-Günther Köstner
07/2009 - 01/2010: Armin Veh
06/2007 - 06/2009: Felix Magath
12/2005 - 05/2007: Klaus Augenthaler
06/2005 - 12/2005: Holger Fach
04/2004 - 05/2005: Eric Gerets
03/2003 - 04/2004: Jürgen Röber
03/1998 - 03/2003: Wolfgang Wolf
10/1995 - 03/1998: Willi Reimann

Bundesliga -  FC Cologne v Bayer Leverkusen

Modeste rettet Köln einen Punkt

Der 1. FC Köln hat mit einer packenden Aufholjagd im Rheinderby am Sonntag seine Heimserie verteidigt und Bayer Leverkusen die Rückkehr auf Rang drei verbaut. Die vor eigenem Publikum weiterhin unbesiegten Kölner zeigten sich beim 2:2 (0:2) gegen den Europa-League-Teilnehmer erst in der zweiten Halbzeit gut erholt von der 0:5-Schlappe in Hoffenheim und kamen nach einem 0:2-Rückstand gegen den Nachbarn noch zu einem Remis.

Die Leverkusener blieben damit im dritten Pflichtspiel in Serie sieglos. Vor 49.600 Zuschauern rettete Anthony Modeste mit zwei Treffern in der zweiten Halbzeit (63./82. Minute) das Remis für die Gastgeber. Für Bayer trafen zuvor Patrik Schick (15.) und Karim Bellarabi (17.). Bei den Kölnern spielte Ljubicic durch, Kainz wirkte bis zur 79. Minute mit und Schaub kam in der 92. Minute aufs Feld.

Bochum schlägt die Eintracht

Eine Abfuhr setzte es für Adi Hütters Frankfurter in Bochum: Der Aufsteiger siegte 2:0. Martin Hinteregger spielte bei den Hessen durch. Zuvor hatten sich Stuttgart und Union Berlin mit einem 1:1 voneinander verabschiedet. Bei Union spielte Christopher Trimmel von Anfang bis Ende.

Bundesliga 2021/2022

PLVEREINSPSUNTOREDiff.PUNKTE
1FC Bayern München13101242:132931
2Borussia Dortmund13100333:191430
3Bayer 04 Leverkusen1373328:181024
4FC Union Berlin1465322:20223
5SC Freiburg1364319:13622
6TSG Hoffenheim1362527:20720
7VfL Wolfsburg1362515:17-220
8RB Leipzig1453625:18718
9FSV Mainz 051353517:14318
10FC Köln1346322:22018
11Borussia Mönchengladbach1353518:18018
12Eintracht Frankfurt1346316:17-118
13VfL Bochum 18481351712:20-816
14Hertha BSC1342713:27-1414
15VfB Stuttgart1334618:23-513
16FC Augsburg1334612:22-1013
17DSC Arminia Bielefeld131669:19-109
18SpVgg Greuther Fürth13011211:39-281
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.